Penguins

Gerhard Baur

Land: Deutschland

Gerhard Baur

Bergsteigen war für Gerhard Baur immer eine Leidenschaft, der er mit "Leib und Seele" anhing. Beim Bayerischen Fernsehen erhielt er 1968 die Chance, seinen ersten eigenen Film zu verwirklichen: Die Erstbesteigung des "Großen Daches" an der Westlichen Zinne in den Dolomiten.
Seit mehr als 30 Jahren arbeitet Gerhard Baur nun für die Redaktion "Unter unserem Himmel". Über 60 Dokumentarfilme entstanden. Baur ist Autor, Regisseur und Kameramann seiner Filme. Viele seiner Werke wurden mit internationalen Filmpreisen ausgezeichnet: Er erhielt mehrmals das Prädikat "Besonders wertvoll", zweimal die Nominierung zum Bundesfilmpreis und zwei Goldmedaillen auf dem Internationalen Film & TV Festival in New York sowie mehrmals den "Großen Preis" des renommierten Internationalen Bergfilmfestivals in Trient und viele andere Auszeichnungen. 2002 bekommt Baur für sein Gesamtwerk den "Großen Preis" der "Internationalen Allianz für Bergfilme" (IAMF) in Trient verliehen, die wichtigste Auszeichnung im Bereich des Bergfilms auf internationaler Ebene. In der IAMF sind die 14 bedeutendsten Bergfilm-Festivals weltweit vereint, darunter Trient, Banff, Les Diablerets, Lugano, Graz und Autrans, die gemeinsam den "Großen Preis" für herausragende Leistungen vergeben.