Cuckoo

Der Kuckuck ist ein Betrüger, ein Dieb und ein Mörder. Aber wie genau schafft es dieser traditionelle Vorbote des Frühlings andere Vögel dazu zu bringen, seine Eier anzunehmen? Und warum arbeiten die betrogenen Zieheltern so unermüdlich, um ein fremdes Küken zu füttern, das ihre eigenen Eier zerstört oder ihr Junges getötet hat? Der Film kombiniert einzigartiges Filmmaterial mit unglaublichen neuen Bildern und den jüngsten wissenschaftlichen Erkenntnissen, um ein Rätsel zu lösen, welches - wie Erzähler David Attenborough erklärt - Naturbeobachter seit Jahrtausenden verblüfft.

Regisseur: Mike Birkhead

Nach seiner Promotion und zwei weiteren Jahren am Institut für Zoologie verließ er die Universität Oxford im Jahre 1984 und wechselte zu London Weekend TV.
Dort arbeitete er vier Jahre lang in verschiedenen Programmbereichen in der Redaktion zu aktuellen und Hintergrund-Sendungen bevor er sich für die Arbeit als selbständiger und freier Journalist entschied und produzierte Filme für BBC, PBS, HTV/Partridge, National Geographic, WNET Discovery und Animal Planet.

1988 gründete er seine eigene Firma: Mike Birkhead Associates. Seither hat er viele Naturfilme und Sendungen als Produzent oder Regisseur erarbeitet, darunter in jüngster Zeit "Radio Gibbon", "Amba, the Russian Tiger", "Cuckoo", und die dreizehnteilige Sendereihe "Echo and the elephants of Amboseli".

2008
49 Min.
Englisch
3
Regisseur: Mike Birkhead
Autor: Mike Birkhead
Kamera: Alastair Mac Ewen, Mark Payne-Gill
Schnitt: Nigel Buck
Musik: David Mitchham
Sprecher: David Attenborough
Redaktion: Tim Martin, BBC Natural World (Executive Producer)
Nominierungen: Heinz Sielmann Filmpreis 2010,
Bester Film 2010