Hauptstadt der Wildschweine - Berlin

Das Wildtiertelefon des Berliner Senats klingelt rund 35 Mal am Tag, 3000 Mal im Jahr. Bürger melden Wildschweine im Garten, in der U-Bahn oder auf dem Friedhof.

"Viele Wildtiere haben sich so an das Leben in der Großstadt gewöhnt, dass sie sich gar nicht mehr in den Wald zurückziehen", sagt Derk Ehlert, Wildtierbeauftragter des Berliner Senats. Während den Wildtieren ihr natürlicher Lebensraum genommen wird, finden sie in der Großstadt alles, was sie brauchen: Brachflächen und viel Futter. Das führt unweigerlich zu Konflikten mit den Bürgern. Die Reportage geht der Frage nach, woher all die Tiere kommen, warum es so viele sind und wie sie in der Stadt leben.

Regisseur: Markus Thöß

Markus Thöß, geboren 1967 in Berlin, Sohn des Kameramannes Harry Thöß. Auch dessen Vater Willy arbeitete in diesem Beruf. Macht seit 1996 eigene Filme (Autor/ Regie/ Kameramann/ Cutter).
Die Dokumentation "Hauptstadt der Wildschweine - Berlin" ist eine gemeinsame Arbeit von Harriet Kloss und Markus Thöß im Auftrag von NDR Naturfilm und DOKfilm in Potsdam.

Regisseur: Harriet Kloss

Harriet Kloss,geboren 1963 in Berlin, machte eine Ausbildung zur Fotografin und arbeitete zunächst als Kameraassistentin, danach als Regieassistentin und freischaffende Filmemacherin in Berlin.

2009
44 Min.
Deutsch
7
Regisseur: Markus Thöß, Harriet Kloss
Autor: Harriet Kloss, Markus Thöß
Kamera: Markus Thöß, Kirsten Kofahl
Schnitt: Christopher Nesirsky
Musik: Clemens Winterhalter
Sprecher: Mark Bremer
Redaktion: Wolf Lengwenus (NDR), Jörn Röver (NDR Naturfilm)