Im Bann der Berge

Die faszinierende Tiroler Hochgebirgslandschaft mit ihrer vielfältigen Flora und Fauna, die Unterschiede in Landschaft und Lebensraum für Tier und Pflanzen nördlich und südlich des Inntales, die Lebensbedingungen im Jahreskreislauf, in erster Linie aber eine Begegnung der besonderen Art: Mensch und Tier, begegnen sich in jenem Lebensraum, der eigentlich dem Tier zukommt, aber auch von Menschen betreten, genutzt und nur zu oft auch zerstört wird.

Otmar Penker gelingt es in diesem Film, mit unglaublicher Bildbrillanz noch nie gesehene Bilder festzuhalten: Seine Kamera wird unser Fernglas, sein Tarnzelt unser Hochsitz. So wird der Film zu einer Naturdokumentation, die uns die sensiblen Zusammenhänge zwischen Mensch und Natur vor Augen führt und erleben lässt, was wir Menschen dazu beitragen können, dieses sensible Gleichgewicht im Lot zu halten.

Regisseur: Otmar Penker

Otmar Penker wurde 1967 geboren und lebt im Bergdorf Kaning, im Herzen der Kärntner
Nockberge. Als Bergbauernsohn begleitete er seinen Vater schon früh auf Streifzügen nach
Wild und Bild. Dass die Naturdokumentationen des passionierten Jägers und
Naturliebhabers heute Aufsehen erregen und (auch international) ausgezeichnet werden, ist
Ergebnis seines besonderen Talentes, gepaart mit Leidenschaft.
Otmar Penker absolvierte u.a. eine mehrjährige Ausbildung zum Kameraassistenten und
Tontechniker und ist heute nicht nur ein begehrter Filmemacher, sondern auch Produzent
und Geschäftsführer der Filmproduktions GmbH "Die ARGEntur" in Radenthein, Kärnten. Die
Zusammenarbeit mit u.a. Klaus Feichtenberger, dem bekannten Universum-Regisseur,
haben ihn - so Feichtenberger - mit dem vielfach ausgezeichneten Beitrag "Der Prinz der
Alpen" vom Lehrling zum Meister werden lassen. Sein Universum-Erstlingswerk wurde 2008
zur erfolgreichsten Universum-Produktion gekürt und über den ganzen Globus ausgestrahlt.

2009
67 Min.
Deutsch
5
Regisseur: Otmar Penker
Autor: Otmar Penker
Kamera: Otmar Penker
Schnitt: Otmar Penker
Musik: Andreas Fabianek
Sprecher: Alfred Schwarzenberger
Redaktion: Eigenproduktion
Nominierungen: Beste Bildgestaltung 2010