Wilde Pyrenäen - Berge des Lichts

Gut vierhundert Kilometer erstrecken sich steile Bergmassive, üppige Wälder, Wasserfälle und Bergseen in einer ursprünglichen Pyrenäen-Landschaft zwischen Mittelmeer und Atlantik. Ein Eldorado für unzählige Tiere und Pflanzen.

Sonne und Wolken spielen mit dem Licht der Berge, malen zauberhafte Bilder, Stunde um Stunde, täglich neu und atemberaubend. Mediterraner Klimaeinfluss verzaubert Almen in ein Blütenmeer und sorgt für eine extrem artenreiche Tierwelt. In der französischen "Cirque de Gavarnie" ziehen Murmeltiere ihre Jungen auf und Bären wandern durch die Schlucht von Aran. Bartgeier kontrollieren jeden Tag ihre riesigen Reviere in der Bergwildnis, um im Segelflug nach Beute zu suchen.

Regisseur: Jürgen Eichinger

Jürgen Eichinger Geboren 22.10.1961 in Rotthalmünster (Lkr. Passau) ist Diplomgeograf. Während des Studiums erste Kurzfilme. 4 Jahre Gasthörer an der Hochschule für Fernsehen und Film Erster Fernsehfilm: 1985 "Angst" (14'). Seit 1985 eigene Produktionsfirma. u. a. Industrie- und Werbefilme
Ab 1989 auch als freier Autor/Regisseur für den Bayerischen Rundfunk tätig: Schwerpunkte Kultur und Natur Jurymitglied bei zahlreichen Filmfestivals Filmseminare über Kamera und Dramaturgie Über 30 Preise und Auszeichnungen

2010
44 Min.
Deutsch
5
Regisseur: Jürgen Eichinger
Autor: Jürgen Eichinger
Kamera: Jürgen Eichinger
Schnitt: Christian von Lübke
Musik: Jürgen Otto (Beratung)
Sprecher: Gert Heidenreich
Redaktion: Angela Schmid
Preise: Heinz Sielmann Filmpreis 2010
Nominierungen: Heinz Sielmann Filmpreis 2010