Im Reich der Tiefe - 24 Stunden

Das Atoll Fakarava in Polynesien ist ein Unterwasserparadies mit einer außergewöhnlichen Artenvielfalt. Der Freitaucher Frederic ist in einer ambitionierten Mission: Er will den 24-Stunden-Lebensrhythmus der Atollbewohner untersuchen, taucht mit ihnen rund um die Uhr und nimmt den Ton des Riffs dabei auf. Seine Aufzeichnungen könnten bahnbrechende Einsichten für den Wissenschaftler Professor Serge Plane bringen, der die gegenseitigen Beziehungen der verschiedenen Rifforganismen untersucht.

Regisseur: Boris Raim

Boris Raim, geboren 1962, zusammen mit Christian Petron Regisseur von "Im Reich
der Tiefe", ist Geschäftsführer von Sound & Vision GmbH und studierte Theater-,
Film- und Fernsehwissenschaften, Sprach- und Literaturwissenschaften, Politische
Wissenschaften und Philosophie und arbeitete während seiner Ausbildung auch am
Theater und für Zeitung und Radio.

Regisseur: Pétron Christian

Christian Petron, Jahrgang 1944, verbrachte seine Jugend an den Ufern des Sees
von Annecy. Hier entdeckt er seine Leidenschaft für das Tauchen und die
Unterwasserfotografie. Während seiner Zeit als Minentaucher bei der französischen Marine wurde er bei der Firma Comex bereits als Spezialist für Unterwasseraufnahmen in Tiefsee-U-Booten beschäftigt. Diese Fähigkeiten machten ihn zum Spezialisten für mehrere
Expeditionen zur Titanic. Von 1996 bis 1998 drehte er vier Dokumentationen à 52 Minuten über die Erforschung des Wracks der TITANIC. Durch seine große Erfahrung im Unterwasserdreh entstand 2002 eine enge Zusammenarbeit mit Hollywoodregisseur James Cameron, welcher das Wissen Christian Petrons für seine Dokumentation "Ghosts of the Abyss" in Anspruch nahm.

2010
43 Min.
Deutsch
1
Regisseur: Boris Raim, Pétron Christian
Autor: Christian Pétron, Boris Raim
Kamera: Sascha Schöberl, Pascal Laurent, Peter Schneider, Christian Pétron, Yves Lefevre, Peter Schneider
Schnitt: Bea Große-Venhaus
Musik: Klangraum
Sprecher: Martin Schäfer, Peter Wenke, Sabine Waffender
Redaktion: Petra Boden, Martin Ehrmann