Lettlands Küste - Slitere

Sumpfige Wälder, Binnenseen, Heide und unberührte Ostseestrände: In den vielfältigen Lebensräumen des Slitere-Nationalparks im Nordwesten Lettlands ziehen seltene Tiere wie Luchs und Schwarzstorch ihre Jungen auf. Mulmbock und Bachneunauge fühlen sich wohl. Elche wandern durch Wälder, denen Biber immer wieder ein neues Gesicht geben. Luftaufnahmen enthüllen, warum der Park gern als „geologisches Freilichtmuseum“ bezeichnet wird: Er veranschaulicht die spannende Entstehungsgeschichte der Ostsee.

Regisseur: Maris Maskalans

Maris Maskalans
Lettischer Regisseur und Kameramann. Arbeitet für verschiedene Filmstudios, unter anderem für VFS-Films in Riga.
Slitere ist bereits der vierte Film über die Natur des Baltikums, für den Stoepel und Maskalans zusammen arbeiten:
Lettland - Wildnis zwischen Riga und Russland, NDR 2003;
Estland - Wölfe, Biber, Bären, NDR 2006
Litauen - Grünes Land am Ostseestrand, NDR 2009

Regisseur: Beatrix Stoepel

Dr. Beatrix Stoepel
Geb. 4.2.1958, Promotion in Biologie. Erster Film über Fledermäuse 1987 im Auftrag des SRW. 1990 bis 1997 Redakteurin beim Greenpeace Magazin, 1999 bis 2005 Redakteurin für Naturfilme bei Studio Hamburg Produktion / NDR Naturfilm für die Sendereihe "Expeditionen in Tierreich". Seitdem freie Autorin und Producerin für verschiedene Sender (NDR, MDR, WDR) und Produktionsfirmen.

2013
43 Min.
Deutsch
1
Regisseur: Maris Maskalans, Beatrix Stoepel
Autor: Beatrix Stoepel
Kamera: Maris Maskalins, Uldis Cekulis
Schnitt: Katrin Dücker
Musik: Oliver Heuss
Sprecher: Hans-Peter Bögel, Andreas Keller
Redaktion: Monika Seiffert