The Niyodo River - A Synfony in Blue

Es gibt einen Fluss in Japan von erstaunlicher Reinheit, die an Zeiten erinnert, als die Natur noch eine größere Rolle im Leben der Japaner gespielt hat. Es ist der Niyodo-Fluss, das sauberste Gewässer in ganz Japan. Das Erstaunlichste am Niyodo ist seine spektakuläre blaue Farbe, dort bekannt als „Niyodo-Blau“. Der Film nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise durch die Jahreszeiten den Fluss entlang und zeigt eine atemberaubende Schönheit, die es so nur am Niyodo gibt.

 

Regisseur: Taki Nishigawa

Taki NISHIGAWA, freiberufliche Regisseurin und Autorin. Taki Nishigawa begann ihre Fernsehkarriere 1998, als sie einer Produktionsfirma nahe Tokio beitrat und an PR-Programmen für die Bezirksregierung arbeitete. 2001 wechselte sie zum Sender NHK Kochi, wo sie für das Lokalprogramm und unter anderem an Reiseberichten zur landesweiten Ausstrahlung tätig war. Im Frühjahr 2011 wurde sie Regieassistentin beim Projekt über Japans sauberstes Gewässer, den Niyodo-Fluss. Sie ist weiterhin bei NHK.

Regisseur: Yuki Saito

Yuki SAITO kam 2006 zu NHK. Er war anfänglich bei einem Lokalsender der Stadt Kochi tätig, vor allem mit Dokumentationen über Menschen und Natur. Seit 2011 arbeitet er in Tokio als Regisseur an Programmen aus dem kulturellen und sozialen Sektor. Momentan ist er an einer Serie von Reiseberichten beteiligt, die den Zuschauer um die ganze Welt führt. Saitos herausragende Projekte umfassen vielfältige Dokumentationen, etwa über den Niyodo-Fluss in Japan, ein schwimmendes Dorf auf dem Tonle Sap See in Kambodscha, die internationalen Reaktionen auf den Reaktorunfall in Fukushima und über das MIT Media Lab.

2012
49 Min.
Englisch
1
Regisseur: Taki Nishigawa, Yuki Saito
Autor:
Kamera: Daisuke Semiya
Schnitt:
Musik: „Hasirimiz“ by Masakatsu Takagi
Sprecher: Sonim
Redaktion: Naohiko Ikeda
Nominierungen: sh:z Publikumspreis 2013