Toxic City - Deutscher Elektroschrot für Ghana

Einer Gesetzeslücke ist es zu verdanken, dass funktionsuntüchtige Computer und Fernseher über Deutschlands Häfen nach Afrika verschifft werden. Deklariert als „gebraucht, aber funktionsfähig“ gelangen jährlich tausende Tonnen deutscher Elektroschrott nach Ghana, wo Slum-Kinder sie auf einer apokalyptisch anmutenden Müllhalde auseinander nehmen und verbrennen, um das darin enthaltene Kupfer zu gewinnen. Die Einwohner nennen das schwarze, stinkende Land „Toxic City“, die giftige Stadt.

 

Regisseur: Christian Bock

Christian Bock, geboren 1965 in Eckernförde, ist seit über 25 Jahren TV-Reporter und Dokumentarfilmer. Er gründete Anfang der 1990er Jahre das „Fernsehen der Süddeutschen Zeitung“ und ist seit 1998 selbstständig. Seine Filme aus einer Vielzahl von Ländern wurden in allen großen deutschen TV-Sendern gezeigt. Schwerpunkte seiner Arbeit sind Themen aus dem Bereich Wirtschaft und Soziales. Christian Bock lebt mit seiner Lebensgefährtin in München und hat zwei Kinder.

2011
49 Min.
Deutsch
1
Regisseur: Christian Bock
Autor: Christian Bock
Kamera: Jürgen Staiger
Schnitt: Florian Zimmermann
Musik:
Sprecher: Christian Bock
Redaktion: Christian Dezer (ZDF)