How to be a WILD Elephant

Der David Sheldrick Wildlife Trust in Kenia eine

Schutzstation für Baby-Elefanten - die am schlimmsten betroffenen Opfer, die ohne Nahrung und den Schutz ihrer mütterlichen Herde dem Tod geweiht sind. 2010 wurde das Elefantenbaby Sities gerettet und man begann die Arbeit an ihrer Rehabilitation.

Nach drei Jahren ist Sities nun alt genug, um in die freilebenden Elefantenherden des Tsavo East NationalPark integriert zu werden. Dieser Film begleitet Sities auf ihrem Weg zurück in die Freiheit.

Regisseur: Lynn Booth

Produzentin, Regisseurin & Autorin
Lynn Booth ist Geschäftsführerin von Make Believe Media, einer in Vancouver ansässigen Fernsehproduktionsfirma, die auf sachbezogene Unterhaltung und Dokumentarfilm spezialisiert ist. Seit 1994 schreibt sie Drehbücher, führt Regie und produziert Programme für ein internationales Publikum. Mit HOW TO BE A WILD ELEPHANT (Wie wird man ein wildlebender Elefant?) hat sich für Lynn ein Traum erfüllt – indem er sie ein zweites Mal nach Kenia führte, um die Fortsetzung des beliebten FOR THE LOVE OF ELEPHANTS (2010; Aus Liebe zu Elefanten) zu drehen. Außer dass sie eine kleine aber feine dokumentarische Fernsehgesellschaft leitet, hat Lynn bei PARIS STORIES: THE WRITING OF MAVIS GALLANT, BUMP AND GRIND alleine Regie geführt und bei CD HOY: PORTRAITS FROM THE FRONTIER als Co-Regisseurin agiert. Sie verfolgt derzeit ihren nächsten Traum, indem sie in Montreal ein Projektentwicklungsbüro aufbaut.

2013
45 Min.
Englisch
7
Regisseur: Lynn Booth
Autor: Lynn Booth
Kamera: Jeffery Morales
Schnitt: Kelly Morris
Musik: Tobin Stokes
Sprecher: David Suzuki
Redaktion: Canadian Broadcasting Corporation