10 MILLIARDEN Wie werden wir alle satt?

Bis 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden Menschen anwachsen. Doch wo soll die Nahrung für alle herkommen? Regisseur, Bestseller-Autor und Food-Fighter Valentin Thurn sucht weltweit nach Lösungen, wie wir verhindern können, dass die Menschheit durch eine hemmungslose Ausbeutung knapper Ressourcen die Grundlage für ihre Ernährung zerstört.

Regisseur: Valentin Thurn

Geboren 1963 in Stuttgart, verheiratet, drei Kinder.
Filmproduzent (Inhaber der Valentin Thurn Filmproduktion / THURNFILM
seit 1994).
Autor und Regisseur zahlreicher Fernsehdokumentationen für WDR, ZDF, SWR, Arte, NDR, BR, ORB, HR, ZDF, Deutsche Welle TV, Transtel und dem Schweizer Fernsehen DRS.
Autor von Hörfunk-Features (div. ARD-Sender und Deutschlandradio) sowie für Zeitschriften wie Die Zeit, Die Woche, Natur & Kosmos und Merian.
Herausgeber der Sachbücher "WüstenErde" (über Desertifikation), "Klassenfeind Natur" (über Umwelt in Osteuropa) und "Adressbuch Umweltverbände Osteuropa".
Lehr- und Referententätigkeit für Goethe-Institut in Bombay, Indien, Stiftung Miguel Alemán in Mexiko, Ökotourismus-Kongresse in Johannesburg/ Südafrika und Guayaquil/ Ecuador, Netzwerk Recherche, RTL Journalistenschule in Köln, Umwelt-Medienzentrum Mazedonien, Dritte Welt Journalisten Netz, Netzwerk Wirtschaftsethik,
Dozent an der Fachhochschule Köln.
Mitgründer und Generalsekretär der International Federation of Environmental Journalists

2014
102 Min.
7
Regisseur: Valentin Thurn
Autor: Valentin Thurn, Sebastian Stobbe
Kamera: Hajo Schomerus
Schnitt: Henk Drees
Musik: Dürbeck und Dohmen
Sprecher: Valentin Thurn