DER LETZTE RAUBZUG

Der Film handelt von Gier und einem erbarmungslosen Kampf um eine begrenzte Ressource: Elefanten und Nashörner, deren Elfenbein und deren Horn längst zu begehrenswerten Waren auf einem schwer umkämpften Markt geworden sind. Denn während die Elefantenund Nashorn-Populationen weiter sinken, steigen die Preise. Ein perverser Investitionsmarkt für Ausrottung entsteht. - Ausrottung ist nicht länger ein Nebeneffekt der Wilderei, sondern ihr eigentlicher Zweck.

Regisseur: Herbert Ostwald

Herbert Ostwald studierte Biologie in Berlin, lebte von 2002 bis 2008 in Kenia. Er arbeitete als Radioreporter für den SFB, als Redakteur für die Tageszeitung „Neue Zeit“ und veröffentlichte Bücher. Seit 1995 macht Ostwald kurze und lange Filme über Mensch, Tier und Kultur auf internationalem Niveau für ARD/ZDF/Arte und DW. 1997 Teilnehmer der „Wildlife Filmmaking School“ in Schweden. 2002 Teilnehmer der „Discovery Campus Masterschool“ in München. 2003 für „Fabelhaftes Langohr“ beim Grimme-Preis nominiert, hat Ostwald zahlreiche Preise bei nationalen und internationalen Festivals gewonnen. Zuletzt für die Doku „Räumkommando Riesenratte“.

Regisseur: Jakob Kneser

Nach dem Studium der Philosophie, Geschichte und Religionswissenschaft arbeitet Jakob Kneser als Regisseur, Autor und Redakteur. Seit 2002 hat er zahlreiche Reportagen, Features und Dokumentationen für Kunst- und Wissenschaftssendungen erstellt. Auch für den Rundfunk hat er als Autor und Produzent diverse Beiträge über kulturelle und wissenschaftliche Themen realisiert. Seit 2006 konzentriert er sich auf längere Sachformate für das Fernsehen. Im Jahr 2009 nahm er zudem eine Tätigkeit als freiberuflicher Dozent für Publizistik an der Berliner Humboldt-Universität auf.

2014
52 Min.
Deutsch
11
Regisseur: Herbert Ostwald, Jakob Kneser
Autor: Jakob Kneser
Kamera: Russell Gienapp
Schnitt:
Musik:
Redaktion: Susanne Mertens (ZDF/arte)
Nominierungen: GREEN REPORT 2015