ROT=GRÜN

Anhand eines Gesprächs mit einem Taxifahrer in Armenien, werden die Probleme des ehemaligen Sowjetstaates geschildert. Zugleich wird die Schönheit des Landes und der Natur gezeigt.

Regisseur: Margareta Kosmol

Kurzbiografie:
Mein Name ist Margareta Kosmol, ich bin 15 Jahre alt ( geb: 07.05.1999), wohne in Kronshagen bei Kiel und gehe in die 10. Klasse des Gymnasiums Kronshagen.
Medienbiografie:
2013 war ich in meinen Winterferien in Armenien und stieß im Internet auf ein Filmwettbewerb "jugendcreativ" das Thema damals war: Natur und Ökologie. Ich hatte eine kleine Kamera und beschloss einen Film zu machen, da ich bemerkte, dass es in Armenien viele Probleme mit der Ökologie gibt: viele streunende Hunde, verschmutzte Flüsse, viel Müll in der Natur... Es war gerade Weihnachtszeit und nach Silvester lagen viele weggeschmissene Tannenbäume auf den Straßen, die niemand mehr brauchte... Darüber war mein erster Film ”Netze”. Der Film wurde bei Festivals angenommen und ich gewann sogar Preise.
Das motivierte mich und ich beschloss weiter Filme zu drehen, vor allem da mir das Filmen schon immer Spaß gemacht hat. In der Grundschule habe ich drei kleine Filme gedreht: 2 Spielfilme, in denen meine Freundinnen mitgespielt haben und einen Dokumentarfilm über die Kieler Universität. Als ich in der 6. Klasse war, wurde ich als Kinderjurymitglied des Kinderfilmfestivals „Goldener Spatz“ ausgewählt. Das Teilnehmen, an diesem Festival, verstärkte meine Liebe zum Film. 

2014
9 Min.
Regisseur: Margareta Kosmol
Autor: Margareta Kosmol
Kamera: Margareta Kosmol
Schnitt: Nadja Portnyagina, M. Kosmol
Musik:
Sprecher: Peter Hertling