Ziemlich wilde Rinder

In the 1980-ies, a German farmer decided to permanently let his nearly 300 bulls, cows, and calves graze outside. 35 years later, their descendants brave all weathers and have begun to resemble primeval cows long extinct.

Schedule

Director: Herbert Ostwald

Herbert Ostwald studierte Biologie in Berlin, arbeitete seit 1988 beim SFB-Hörfunk als Reporter und bei der Tageszeitung „Neue Zeit“ als Redakteur. Seit 1995 macht Ostwald kurze und lange Filme über Mensch, Tier und Umwelt und Wissenschaft u.a. für ARD, ZDF, Arte, terramater und National Geographic. 1997 Teilnehmer der „Wildlife Filmmaking School“ in Schweden. 2002 Teilnehmer der „Discovery Campus Masterschool“ in München. 2003 für „Fabelhaftes Langohr“ beim Grimme-Preis nominiert, hat Ostwald zahlreiche Preise bei nationalen und internationalen Festivals gewonnen, zuletzt den „Big Panda“-Wissenschaftspreis mit „Nacktmulle – Superhelden der Forschung“ beim „Wildscreen“-Festival in Bristol/England.

Germany
2018
52 Min.
German
6
Director: Herbert Ostwald
Author: Herbert Ostwald
Camera: Klaus Scheurich, Steffen Sailer, Alexandra Sailer, Klaus Weißmann, Erik Sick
Editing: Armin Riegel
Music: Mark Joggerst
Speaker: Sandra Gerling
Editor: Petra Boden (ZDF/Arte)
Producer: Marco Polo Film AG
Nominations: Award of the Juvenile Jury 2019
Website URL: www.marco-polo-film.de