Die Anden - Natur am Limit: Schneeberge am Äquator

Steter Wandel prägt den Naturraum der Nordanden und triggert eine einzigartige Artenvielfalt. In großartigen Bildern zelebriert Christian Baumeister die vielfältigen Lebensräume: Von 6.000 Meter hohen, schneebedeckten Vulkanen über karges Sumpfland bis hin zu geheimnisumwitterten Nebelwäldern. Der Film zeigt Brillenbären als Alleskönner und Kolibris als ultimative Spezialisten. Manche Tierarten in den tiefen Andentälern wurden gerade erst entdeckt, so der seltene Andenmakibär im Jahre 2013.

Spielplan

Regisseur: Christian Baumeister

Der vielfach ausgezeichnete Kameramann und Regisseur Christian Baumeister (*1971) gehört zu den besten Tier- und Naturfilmern Deutschlands. Er steht für atemberaubende Landschaftsbilder, detaillierte Tierportraits und eine perfekte Bildkomposition. An sein Biologiestudium schloss er ein Tierfilmstudium an. Im Jahre 2001 gründete er die Produktionsfirma Light&Shadow mit Sitz in Münster. Seine Filmprojekte führten ihn in alle Welt, wo viele Filme und einige länderumspannende Hochglanz- Tierfilmserien entstanden. Sein Dreiteiler „Die Anden – Natur am Limit“ wurde in den USA für 2 Emmys nominiert.

Deutschland
2018
43 Min.
Deutsch
6
Regisseur: Christian Baumeister
Autor: Beatrix Stoepel, Christian Baumeister
Kamera: Christian Baumeister, Alexander Sommer, Philipp Klein, Jim Clare
Schnitt: Stefan Reiss
Musik: Oliver Heuss
Sprecher: Frank Glaubrecht
Redaktion: Gabriele Conze (WDR), jetzt Klaus Kunde-Neimöth (WDR)
Produktion: Christian Baumeister (Light & Shadow GmbH)
Webseite URL: http://www.lightandshadow.tv