planet e.: Der Wert der Artenvielfalt

Peru

Weltweit wird das massive Verschwinden von Pflanzen und Tieren beklagt, liefert das Artensterben Schlagzeilen. Hauptursache dafür ist die Zerstörung von Lebensräumen. Doch wenn Lebensräume zerstört werden, verschwinden auch sauberes Wasser, fruchtbare Böden und frische Luft. All das, was wir Menschen zum Überleben brauchen. ‚planet e.‘ zeigt Beispiele aus Peru.

Spielplan

Regisseur: Thomas Hies

Thomas Hies, Jahrgang 1967, ist Produzent, Autor und Regisseur zahlreicher Dokumentationen, vornehmlich aus den Bereichen Wissenschaft, Zeitgeschichte und Zeitgeschehen. Seine Produktionsfirma DOCUVISTA realisiert seit mehr als 20 Jahren hochwertige Filme für ZDF, Arte und 3sat. Etliche Folgen der ZDF-Serien „ZDF Expedition / Terra X“, „ZDFzeit / Dienstagsdokumentation“, „History“, „planet e“, „reiselust“, „Abenteuer Wissen“ sowie der „3sat Wissenschaftsdoku“ stammen aus seiner Feder.

Regisseur: Axel Gomille

Nach der Schule beschloss ich, mein Interesse für die belebte Welt mit solidem Wissen zu untermauern und begann, Biologie zu studieren. Während Auslandssemestern in den USA hatte ich die Möglichkeit, mit Alligatoren zu arbeiten und die Natur Nordamerikas kennen zu lernen. Im Rahmen meiner Diplomarbeit führte ich eine Freilanduntersuchung über die größte Schlange Deutschlands durch - die Äskulapnatter. In den zentralindischen Tigerreservaten Kanha und Bandhavgarh arbeitete ich als Biologe und Naturführer.
Meine Erfahrungen im Bereich Film führte mich zum ZDF, wo ich eine Zusatzausbildung zum Redakteur absolvierte. Hier betreute ich über hundert 45-minütige Dokumentationen der Sendereihe "Wunderbare Welt", die Naturthemen aus der ganzen Welt zeigten. Seit Juni 2011 arbeite ich in der Redaktion ZDF.Umwelt / planet e., wo ich mein Repertoire als Naturfilmer weiter ausbauen kann.

Deutschland Peru
2018
29 Min.
Deutsch
6
Regisseur: Thomas Hies, Axel Gomille
Autor: Axel Gomille
Kamera: Michael Habermehl, Oscar Mujica Chacon
Schnitt: Sabrina Degenhardt
Musik:
Sprecher: Christian Brückner
Redaktion: Volker Angres (ZDF)
Produktion: Alexandre Kegler (ZDF), Sigrid Beck (ZDF)