Anthropozän - Naturgewalt Mensch

Anthropozän – Naturgewalt Mensch

Seit unsere Erde vor etwa 4,6 Milliarden Jahren entstand, haben Naturgewalten sie geformt. Ein einzigartiges Gemisch der Elemente Wasser, Erde und Luft bildet die Grundlage für alles Leben auf unserem Planeten. Naturkreisläufe sorgen für ein biologisches Gleichgewicht, doch seit ca. 12.000 Jahren wird es durch den Menschen erschüttert. Am Anfang fast unmerklich, aber dann immer stärker.

Wissenschaftler wollen jetzt ein neues Erdzeitalter benennen: Das Anthropozän.

Spielplan

Regisseur: Jens Monath

Jens Monath studierte Politikwissenschaft, Volkswirtschaft und Osteuropäische Geschichte an der Universität München und in London. Seit 1990 arbeitet er als freier Autor/Regisseur für das ZDF und berichtet über das Zeitgeschehen in mehr als 50 Ländern. Als fester Mitarbeiter des ZDF hat er sich zunehmend auf (Wissenschafts-)Dokumentationen spezialisiert. Jens war regelmäßig als Autor/Regisseur/Redakteur für die ZDF-Prime-Time-Doku am Dienstagabend um 20.15 Uhr tätig. Seit dem 1. Januar 2009 arbeitet er für den etabliertesten TV-Doku-Slot des ZDF, die Sonntagabend-Show um 19.30 Uhr - TERRA X - die einen hohen Anteil an High-End-Drama-Sequenzen und CGI enthält. Jens ist auch für einige Miniserien verantwortlich und hat mehrere Koproduktionen mit Partnern wie der BBC (Hiroshima, The Celts), Channel 4 (Hindenburg), France 2 (Changing Climates), History Channel (Ida-the-fossil) und anderen gemacht.

Deutschland Ägypten Äthiopien Australien China Großbritannien Island Bulgarien Spanien Neuseeland
2020
100 Min.
Deutsch
UT: Englisch
12
Regisseur: Jens Monath
Autor: Jens Monath und Heike Schmidt
Kamera: Jan Prillwitz, Michele Parente, Michael Habermehl, Karsten Hohmann
Schnitt: Wolfgang Daut
Musik: Henning Lohner
Sprecher: Susanne Hampl, Tobias Kluckert
Redaktion: Georg Graffe, ZDF
Produktion: Cora Szielasko-Schulz, Ann-Katrin Eckart, Christian Stachel
Webseite URL: http.//www.zdf.de