Windkraft - Fluch oder Segen?

Aufführungen

Datum: 06.09.2021

Ort: Nicolaikirche Eckernförde

Uhrzeit: 16:00 Uhr

Kaum ein Thema ist so umstritten wie der Ausbau der Windenergie. Wo Windräder errichtet werden, fürchten Anwohner oftmals um ihre Gesundheit und die Natur. Die Folge: Die Energiewende hin zu einer klimafreundlichen Stromversorgung gerät in Gefahr. Was ist dran an den Vorwürfen der Windkraft-Kritiker? Kann der Konflikt gelöst werden? Der Film nimmt die Sorgen der Anwohner von Windparks ernst und macht sich auf eine Spurensuche mit überraschenden Erkenntnissen.

Regisseur: Herbert Ostwald

Herbert Ostwald studierte Biologie in Berlin, arbeitete seit 1988 beim SFB-Hörfunk als Reporter und bei der Tageszeitung „Neue Zeit“ als Redakteur. Seit 1995 macht Ostwald kurze und lange Filme über Mensch, Tier und Umwelt und Wissenschaft u.a. für ARD, ZDF, Arte, terramater und National Geographic. 1997 Teilnehmer der „Wildlife Filmmaking School“ in Schweden. 2002 Teilnehmer der „Discovery Campus Masterschool“ in München. 2003 für „Fabelhaftes Langohr“ beim Grimme-Preis nominiert, hat Ostwald zahlreiche Preise bei nationalen und internationalen Festivals gewonnen, zuletzt den „Big Panda“-Wissenschaftspreis mit „Nacktmulle – Superhelden der Forschung“ beim „Wildscreen“-Festival in Bristol/England.

Deutschland
2020
44 Min.
Deutsch
6
Regisseur: Herbert Ostwald
Autor: Herbert Ostwald
Kamera: Erik Sick, Roland Gockel, Marc Riemer
Schnitt: Dirk Hergenhahn
Musik: Fabian Berghofer
Sprecher: Simon Roden
Redaktion: Gudrun Wolter (WDR)
Produktion: Thomas Weidenbach & Sarah Zierul (Längengrad Filmproduktion)
Webseite URL: https://www.laengengrad-filmproduktion.de/portfolio/windkraft/