50 shades of sharks (Haie leben gefährlich)

Cinquante nuances de requins

Sie jagen, haben manische Fressattacken und greifen gewalttätig an: Haie werden oft als gefährliche Tötungsmaschinen angesehen, getrieben von ihrem Urinstinkt. Dieser Film will diese vorgefassten Meinungen aufbrechen und die weniger bekannten, sanfteren Aspekte der Natur der Haie zeigen: zart, scheu, erfinderisch, harmlos.... Manchmal tollpatschig oder unglücklich, sind auch sie Beute und müssen sich gegen Angriffe verteidigen. Das Überleben im Ozean ist nicht so einfach, wie man vielleicht denkt, selbst für einen Hai!

Trailer Spielplan

Regisseur: Alexis Barbier-Bouvet

Die letzten 20 Jahre arbeitete Alexis im Dokumentarfilmbereich. Er begann als Filmeditor und lernte Tontechnik und Drohnenfliegen, um sich verschiedenen Filmteams Filmteams beizutreten, was ihm mehr Möglichkeiten gab, seine Leidenschaft für das Reisen zu befriedigen. Diese Erfahrungen vor Ort fügten sich zu seinen Schnittfähigkeiten hinzu und brachten ihn einfach zum Film Regie.

Regisseur: Didier Noirot

Als leidenschaftlicher Kameramann erkundet Didier die sieben Weltmeere, um erstaunlichen und nicht sehr bekannten Tieren. Er begann seine Karriere mit Jacques Cousteau. Er arbeitet mit den bekanntesten renommiertesten Wissenschaftlern und Filmemachern an zahlreichen Projekten rund um die Welt und profitiert heute von der internationalen Anerkennung seiner Arbeit und Leidenschaft.

Frankreich Vereinigte Staaten von Amerika Deutschland
2020
43 Min.
Deutsch
UT: Englisch
6
Regisseur: Alexis Barbier-Bouvet, Didier Noirot
Autor: Alain Zenou, Nicolas Zunino
Kamera: Didier Noirot
Schnitt: Alexis Barbier-Bouvet
Musik: Sylvain Moreau
Sprecher: Cécile Combes (dt. Version: Sascha Rotermund)
Produktion: Le cinquième rêve, Subimagery productions, Arte GEIE, NDR Doclights et Biarritz Océan
Webseite URL: http://www.lecinquiemereve.fr/