Apokalypse Abfall – Deutscher Müll für die Welt

Aufführungen

Datum: 17.09.2020

Ort: Carls Eck

Uhrzeit: 20:00 Uhr

Unseren Abfall verschiffen wir um die halbe Welt - ökologisch fragwürdig, ökonomisch fahrlässig. Die Dokumentation zeigt, welche Wege der Müll nimmt, aber auch, welches Potenzial in ihm steckt. Anfang 2018 verhängt die chinesische Regierung einen Importstopp für ausländischen Müll. Chinas Offensive entlarvt nun die bizarren weltweiten Ströme unseres Mülls, bietet Europa aber gleichzeitig neue Chancen auf einem bisher vernachlässigten Feld: Müll als Geschäftsmodell.

Regisseur: Anne Breer

Mein Name ist Anne Breer. Ich arbeite als freie Filmautorin für Langformate der öffentlich-rechtlichen Sender. Dazu gehört die Entwicklung und Konzeption von non-fiktionalen Formaten, sowie die Realisation von Reportagen und Doku-mentationen. Meine inhaltlichen Schwerpunkte liegen im Bereich Wirtschaft und Politik, sowie Kultur und Portrait.

Regisseur: Yasemin Ergin

Yasemin Ergin wurde 1977 in Lübeck geboren. Sie studierte Politikwissenschaft und Amerikanistik in Hamburg und in Northampton und absolvierte danach ein Volontariat beim NDR. Seit dem arbeitet sie als feste freie Autorin in der Abteilung Kultur und Dokumentation des NDR und realisiert Beiträge für die Sendungentitel thesen temperamente, Kulturjournal und ARTE Metropolis. Darüber hinaus realisiert sie im Auftrag verschiedener Produktionsfirmen Dokumentationen für ZDF info und schreibt als Printjournalistin u.a. für die FAZ.

Deutschland
2018/2019
58 Min.
Deutsch
12
Regisseur: Anne Breer, Yasemin Ergin
Autor: Anne Breer, Yasemin Ergin
Kamera: Roland Breitschuh, Jasper Engel, Christian Gruber, Bernd Hermes, Martin Kobold, Li Xizhe
Schnitt: Imke Koseck
Musik:
Sprecher: Jessica-Virginia Mouffok
Redaktion: Imke Meier (ZDFinfo)
Produktion: Thorsten Eppert, Adrian Stangell (Nordend Film)