Geheimnisvolles Federseemoor

Aufführungen

Datum: 14.09.2018

Ort: Galerie 66

Uhrzeit: 12:00 Uhr

Datum: 15.09.2018

Ort: Ostsee-Info-Center (OIC)

Uhrzeit: 18:00 Uhr

Der Film nimmt den Zuschauer mit auf einen Spaziergang durch die Jahreszeiten in das Federseemoor, Südwestdeutschlands größtes Moorgebiet. Er zeigt die ökologische Bedeutung und Vernetzung der verschiedenen Lebensräume See, Schilf, Feuchtwiese und Moorurwald, jahreszeitliche Besonderheiten und viele in Deutschland selten gewordene Tierarten. Eine der Zielsetzungen des Films ist die Öffentlichkeitsarbeit im Naturschutz, und es handelt sich bei den Drehorten um Naturschutzgebiete.

Regisseur: Sabine Häring

Sabine Häring ist Dipl. Geographin und Filmemacherin, geboren 1961 in Stuttgart. Schon als Kind haben ihre Eltern und Großeltern das Interesse und die Liebe zur Natur und Tierwelt in ihr erweckt.
Sabine Häring arbeitete über mehr als 30 Jahre im Bereich Umweltverträglichkeitsprüfung; davon 23 Jahre selbständig mit eigener Fírma Sabine Häring Umweltberatung und -Management.
Durch ihr Studium und viele Reisen hat sie fremde Länder, Kulturen und Landschaften kennengelernt und so blieb es nicht aus, sich mit der Fotografie und schließlich auch mit dem Filmen zu beschäftigen. Ihre besondere Liebe gilt Afrika. Dort sind auch die ersten, noch privaten Filme entstanden, die bei Freunden und Kunden schnell beliebt und geschätzt wurden. Und so wurde Schritt für Schritt aus dem ursprünglichen Hobby des Filmens eine große Leidenschaft. Die hauptberufliche Selbständig im Bereich Umweltgutachten und Projektsteuerung wurde zum Ende des Jahres 2017 beendet. Seit 2018 ist das einzige Tätigkeitsfeld der Naturfilm.
Der erste professionelle Film von Sabine Häring ist die im Juli 2017 auf DVD veröffentlichte 60-minütige Naturdokumentation "Geheimnisvolles Federseemoor". Für diesen Film hat Sabine Häring sowohl Produktion und Vertrieb als auch Regie, Buch, Kamera und Schnitt selbst übernommen.

Neben den hauptberuflichen Tätigkeiten ist Sabine Häring aktives Mitglied beim NABU Naturschutzbund Deutschland e.V. und dort ehrenamtlich aktiv als Sprecherin der Wolfsbotschafter beim NABU Baden-Württemberg sowie als Mitglied des Landesvorstandes des NABU Baden-Württemberg.

2017
60 Min.
Deutsch
6
Regisseur: Sabine Häring
Autor: Sabine Häring
Kamera: Sabine Häring
Schnitt: Sabine Häring
Musik: Chris Costas Nicolaides; MichaelPeter Doherty, Daryl Neil, Alexander Griffith, Christopher Mark Salt, Adam Paul Courtenay Burns, Paul Martin Pritchard, Alexis Akrakis, Stuart Andrew Roslyn, Kevin Robert Edge, Ross Hughes; Esben Tjalve, Ross Hughes; Esben Tjalve, David Wesley Ayers; Felix Roderick Tod,
Sprecher: Detlef Tams
Redaktion: -
Produktion: naturposie-film Sabine Häring
Webseite URL: www.naturpoesie-film.de