Horrorgeschichten am Hochbeet

Aufführungen

Es erwartet Sie eine Gruselgeschichte rund um das Thema biologische, saisonale und regionale Ernährung. Was auf unseren Tellern liegt hat nicht nur Auswirkungen auf uns selbst und unsere Gesundheit, sondern genauso auf die Umwelt, das Klima und unsere Mitmenschen – nah und fern. Selten fragen wir uns, wie unsere Lebensmittel produziert wurden. Stammt die Gurke aus einer Monokultur und ist voller Pestizide? Oder ist sie auf dem biologisch bewirtschafteten Acker vom Hof um die Ecke gewachsen?

Dieser Film wird im Kurzfilmprogramm 2022 gezeigt.

Regie: Thomas Frick

*7. August 1962 in Rostock
1988 – 1996: Ausbildung zum Regisseur an der Filmhochschule HFF
Konrad Wolf in Babelsberg
seit 1992: freier Dozent und medienpädagogische Arbeit (u.a.
Sächsische Medienakademie, Medienakademie Babelsberg, Erasmus
International School, TV-Bildungswerk Dresden)
1998: Gründung von Thomas Frick Filmproduktion
seit 2007: aktiv bei Jugend denkt um.welt (http://www.youthinkgreen.org)

Deutschland
2020
1 Min.
Deutsch
UT: Englisch
12
Regie: Thomas Frick
Buch: Thomas Frick und Sukuma Award
Kamera: ravir film GbR
Schnitt: ravir film GbR
Musik: on eggshells
Produktion: Uwe Nadler
Nominierungen: Publikumspreis Bester Kurzfilm 2022