Melken bis zum Ruin - Milchbauern vorm Abgrund

Aufführungen

Annett Schöne hat einen schweren Tag vor sich – denn heute verlässt der letzte Viehtransporter den Hof. In den Ställen der Agrargenossenschaft Hedersleben standen einmal 600 Milchkühe. Jetzt müssen alle verkauft werden. Das Geschäft mit der Milch lohnt sich nicht mehr. „Der Milchpreis steht bei 31,5 Cent, der Betrieb aber braucht mindestens 38 Cent“, sagt ihr Chef. Sven Voss berichtet über das deutsche Milch-Drama. Welche Chancen gibt es, dass Bauern endlich wieder von ihrer Milch leben können?

Dieser Film wird im Doppelprogramm 7 gezeigt.

Regie: Christoph Peters

Deutschland
2021
30 Min.
Deutsch
6
Regie: Christoph Peters
Buch: Christoph Peters
Kamera: Jens Kleinert, Matthias Müller, Marc Voigt
Schnitt: Ferenc Stobäus
Musik: divers
Sprecher/in: Claudia Gräf
Redaktion: Ina-Katrin Hüttig (MDR)
Produktion: Mitteldeutscher Volk
Webseite URL: www.mdr.de/echt