Neutrinos

Boten vom Rand des Universums

Es ist die Geburtsstunde der Neutrino-Astronomie. Zum ersten Mal können Astrophysiker außergalaktische Neutrinos nachweisen. Das sind die häufigsten Elementarteilchen überhaupt und gleichzeitig die geheimnisvollsten. Denn diese Teilchen sind für uns unsichtbar, sie haben fast keine Masse, sind nicht geladen und gehen nur selten eine Wechselwirkung mit anderer Materie ein. Aber es sind diese winzigen Boten, die mehr über das Universum verraten als alle anderen bisher entdeckten Teilchen.

Spielplan

Regisseur: Martina Treusch

Martina Treusch wurde am 05.10.1972 in Erbach im Odenwald geboren. Nach ihrem Abitur (1992) am Gymnasium Michelstadt absolvierte Martina Treusch erfolgreich das Studium der Veterinärmedizin an der Universität Leipzig mit dem 3. Staatsexamen. Zwischen 2000 und 2002 war sie neben der Assistenz in der Galerie für zeitgenössische Kunst in Leipzig für den Bereich Führungen und Öffentlichkeitsarbeit tätig. 2002 bis 2003 durchlief sie am mibeg Institut, Köln eine Weiterbildung zur Wissenschaftsredakteurin. Neben der Tätigkeit als Redakteurin beim Verlag Walter de Gruyter, Berlin (2002-2005) war Martina Treusch 2004 für das Seminar Dokumentarfilm im Kölner Filmhaus zuständig. Seit 2005 ist sie freie Redakteurin und seit 2008 freie Autorin. Gleichzeitig durchlief sie von 2007 bis 2008 einen Lehrgang als Produzentin für Film und TV an der iSFF Berlin.

2016
52 Min.
Deutsch
12
Regisseur: Martina Treusch
Autor: Martina Treusch
Kamera: Thomas Lütz, Daniel Liepke, Stefan Wachner, Jakob van Santen
Schnitt: Oliver Kless
Musik: Tim Stanzel
Sprecher: Sven Philipp, Uve Teschner, Anke Arndt
Redaktion: Christian von Behr (rbb)
Produktion: Olaf Jacobs
Nominierungen: Preis der Jugendjury 2017