Rechte der Tiere

Aufführungen

Datum: 18.09.2020

Ort: Carls Eck

Uhrzeit: 16:00 Uhr

Zahlreiche Studien belegen, dass viele Tiere ein Bewusstsein haben, dass sie leidens- und schmerzfähig sind. Tiere treibt mehr an als der bloße Fortpflanzungs- und Überlebenstrieb.

Haustierbesitzer wissen intuitiv, dass Hund und Katze Gefühle haben. Und die Wissenschaft kann Emotionen inzwischen bei vielen Tieren nachweisen – vom Ferkel bis zur Honigbiene. Umso dringender ist die Frage, welche Rechte der Mensch den Tieren zubilligt.

Regisseur: Hendrik Löbbert

Hendrik Löbbert (1979, Bonn) hat Dokumentarfilm, Fotografie und Videokunst an der Bauhaus  Universität Weimar und der Concordia University in Montreal, Kanada, studiert. Er hat als  Regisseur und Kameramann für verschiedene deutsche Zeitungen gearbeitet (Die Zeit, Der  Tagesspiegel, Die Welt) und für Volkswagen in China eine Video-Kampagne umgesetzt. 2015 hat  er mit ​ G r e n z b o c k​ seinen ersten Kinodokumentarfilm als Autor und Regisseur umgesetzt -  zusammen mit Wüstefilm und Arte und unterstützt vom Medienboard Berlin-Brandenburg.  2014 hat er mit Klaus Neumann-Ege in Berlin die unabhängige Produktionsfirma ​ n o n f i c t i o n   s o c i e t y ​ gegründet. Zusammen haben sie u.a. diverse Wissenschaftsdokumentationen für  ZDF/3sat umgesetzt. Hendrik hat das DEFA Stipendium (​ G r e n z b o c k ) ​ und das  Gerd-Ruge-Stipendium (​ P e n n y l a n d ) ​ erhalten. 

Deutschland
2019
44 Min.
Deutsch
6
Regisseur: Hendrik Löbbert
Autor: Neumann-Ege, Klaus; Löbbert, Hendrik
Kamera: Hick, Immanuel
Schnitt: Piefke, Carsten
Musik:
Sprecher: Wöhler, Hans Henrik
Redaktion: Finger, Katharina (ZDF/3sat); Schleider, Nicole (ZDF/3sat)
Produktion: Leske, Rainer (ZDF/3sat); nonfiction society
Webseite URL: https://nonfictionsociety.de/; https://www.3sat.de/