The Silent Forests

Auf der Pazifikinsel Guam baut sich seit 70 Jahren eine vom Menschen verursachte ökologische Katastrophe auf. Als in den 1950er Jahren versehentlich eine nicht einheimische Art auf der Insel eingeführt wurde, wurde eine Kette von Ereignissen in Gang gesetzt, die zu einer fast vollständigen Ausrottung der einheimischen Waldvögel Guams geführt hat. In den letzten 30 Jahren haben Organisationen, die die Insel durchqueren, unermüdlich gekämpft, um zu verhindern, dass sich dieses tragische Schicksal anderswo wiederholt.

Dieser Film wird im Doppelprogramm 1 gezeigt.

Spielplan

Regisseur: James Bateman

James Bateman ist ein in Großbritannien ansässiger Dokumentarfilmer. In den letzten Jahren war er an der National Film & Television School eingeschrieben, wo er sich auf wissenschaftliche und naturhistorische Filme spezialisierte und seine Fähigkeiten als Regisseur und Kameramann weiterentwickeln wollte. Für seinen neuesten Film "The Silent Forests" reiste James auf die Pazifikinsel Guam, wo er die laufende Arbeit von Biologen dokumentierte, die an vorderster Front der Ökologie invasiver Arten arbeiten.

Großbritannien
2020
21 Min.
Englisch
12
Regisseur: James Bateman
Autor: James Bateman
Kamera: James Bateman
Schnitt: Raluca Petre
Musik: Cora Miron
Nominierungen: Newcomer 2020