Wenn die Zugspitz' schwitzt - Klimawandel in den Alpen

Nirgendwo sonst in Deutschland zeigt sich der Klimawandel so wie in den Alpen: Dort steigen die Temperaturen fast doppelt so stark wie im bundesweiten Durchschnitt. Mit dramatischen Auswirkungen auf die alpine Natur. Auch auf Deutschlands höchstem Berg, der Zugspitze (2.962 Meter), wird es wärmer. Der Film zeigt mit spektakulären Naturbildern, was sich durch die steigenden Temperaturen bereits verändert hat. Murmeltiere, Gletscher, Viehhirten, Förster – sie alle müssen sich umstellen.

Spielplan

Regisseur: Jürgen Eichinger

Jürgen Eichinger Geboren 22.10.1961 in Rotthalmünster (Lkr. Passau) ist Diplomgeograf. Während des Studiums erste Kurzfilme. 4 Jahre Gasthörer an der Hochschule für Fernsehen und Film Erster Fernsehfilm: 1985 "Angst" (14'). Seit 1985 eigene Produktionsfirma. u. a. Industrie- und Werbefilme
Ab 1989 auch als freier Autor/Regisseur für den Bayerischen Rundfunk tätig: Schwerpunkte Kultur und Natur Jurymitglied bei zahlreichen Filmfestivals Filmseminare über Kamera und Dramaturgie Über 30 Preise und Auszeichnungen

2017
43 Min.
Deutsch
Regisseur: Jürgen Eichinger
Autor: Angelika Vogel
Kamera: Jürgen Eichinger
Schnitt: Chris von Lüpke
Musik: Jürgen Otto
Sprecher: Ulrike Kriener
Redaktion: Christine Peters, BR
Produktion: Jürgen Eichinger Film