Wunderwelt Schweiz - Wasser und Eis

Wasser und Eis

Die Schweiz wird auch das „Wasserschloss Europas“ genannt. Die vier größten Flüsse Europas – Rhein, Rhone, Donau und Po – haben in den Alpen ihren Ursprung. Je weiter das Wasser abwärts fließt, umso bunter und reichhaltiger wird die Tier- und Pflanzenwelt. Der Film nimmt den Zuschauer mit auf eine fantastische Reise von den höchsten Gipfeln des Berner Oberlandes, Aare und Rhein entlang bis zum spektakulären Finale des Rheinfalls bei Schaffhausen.

Trailer Spielplan

Regisseur: Ulf Marquardt

Ulf Marquardt, Jahrgang 1964, arbeitet seit 1991 als Autor, Regisseur, Kameramann und Produzent. Nach Studium und Radiovolontariat wechselte er schon bald zum Fernsehen und realisierte seitdem zahlreiche Magazinbeiträge, Wissenschaftssendungen Reportagen und Dokumentationen für ARD, ZDF und Arte. Daneben schrieb er Gags für die "Harald Schmidt Show" und "RTL Samstagnacht", verfasste Artikel für Zeitschriften und Zeitungen, war Chefredakteur einer Zeitschrift für Computerspiele, produzierte Radiobeiträge und vieles mehr. 2006 entstand der erste Film, bei dem er als sein eigener Kameramann tätig war, eine halbstündige Reportage über "Geisternetze in der Tiefsee". Bei seinen jüngsten Produktionen führte er zudem die Unterwasserkamera. Ulf Marquardt ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in der Nähe von Köln.

2017
51 Min.
Deutsch
6
Regisseur: Ulf Marquardt
Autor: Ulf Marquardt
Kamera: Marlen Hundertmark, Ulf Marquardt, Jost Schneider
Schnitt: Marcel Buckan
Musik: Stefan Döring
Sprecher: Max Moor
Redaktion: Rajan Autze (3sat/SRF)
Produktion: Annette Scheurich (Marco Polo Film AG)
Webseite URL: www.marco-polo-film.de