Das Steinhuder Meer – Niedersachsens Naturoase

Eine Naturschutzgeschichte vom Steinhuder Meer: Der Film porträtiert Haubentaucher, Feldmaus und den Naturschützer Karl-Heinz Garberding. Mit diesen drei Protagonisten erleben wir die drei Großlebensräume: Steinhuder Meer, Meerbruchswiesen und Totes Moor. Dabei erfahren wir, wie unterschiedliche Biotope mit ihren Bewohner auf unterhaltsame Weise zusammenhängen und wie sich ein Naturschutzgebiet gewandelt hat. Mit unkonventionell und witzig erzählten Geschichten versuchen die Filmemacher, Naturschutz, Film und Wissenschaft zu verknüpfen, um auch die unscheinbare Welt im Verborgenen zu entdecken.

Regisseur: Klaus Weißmann

Schon seit früher Kindheit ist Klaus Weißmann, Jahrgang 1968, ein begeisterter Tierbeobachter und Naturfotograf, und es ist ihm kaum schwer gefallen, diese Leidenschaft ins Erwachsenenalter hinüberzuretten. Ein Studium der Biologie war somit unvermeidlich - mehr aber noch der Wunsch, Naturfilmer zu werden.
Sein in die Wiege gelegtes Interesse für allerlei "nutzlose" Tiere wie Libellen, Ameisenjungfern, Hornissen, Ratten und Fledermäuse wurde zur Grundlage zahlreicher Naturfilme. Klaus Weißmann sieht in "naturfilm" nicht nur eine Filmproduktion mit großem Informations- und Unterhaltungswert, sondern auch eine verantwortungsvolle gesellschaftliche Aufgabe.

Regisseur: Rolf Sziringer

2005
43 Min.
Deutsch
Regisseur: Klaus Weißmann, Rolf Sziringer
Autor:
Kamera: Klaus Weißmann, Rolf Sziringer
Schnitt: Michael Schlatow
Musik: Klaus Hillebrecht
Sprecher: Volker Lechtenbrink
Redaktion: Tom Synnatzschke (NDR)
Webseite URL: www.naturfilm.com