Radioaktive Wölfe

Nach der Reaktorkatastrophe am 26. April 1986 wurden mehr als 150.000 Bewohner evakuiert. Unbehindert durch den Menschen haben sich seither in der Zone zahlreiche Wildtierarten angesiedelt. An der Spitze des Ökosystems in dieser neuen Wildnis steht der Wolf. Gerüchte über sie gibt es seit Jahren, aber Fakten sind rar. Die Wolfsexperten Christoph und Barbara Promberger besuchten die Zone und staunten über die anscheinend zahlreiche Präsenz von Wölfen, die hier ideale Lebensbedingungen haben.

Regisseur: Klaus Feichtenberger

Klaus Feichtenberger, Österreich, geboren 1953, Magister nach Studien der Germanistik und der Englischen Literatur, des Übersetzens und der Allgemeinen Linguistik in Graz und Southampton. Er arbeitete als Universitätsdozent, angestellter und freier Übersetzer, Dolmetscher, Schriftsteller, Journalist, Fotograf, Kameramann, Redakteur (ORF Natural History Unit), freiberuflicher und angestellter Produzent (letzteres bei ORF/BBC NHUs).

2011
50 Min.
7
Regisseur: Klaus Feichtenberger
Autor: Klaus Feichtenberger
Kamera: Igor Byschnew, Hubert Doppler
Schnitt: Sonja Lesowski
Musik: Markus Pöchinger
Sprecher: Otto Clemens
Redaktion: Andrew Solomon