Elbvertiefung - was riskieren wir?

Die Dokumentation "45 Min: Elbvertiefung - was riskieren wir?" zeigt die bislang unbekannten Auswirkungen der geplanten neunten Elbvertiefung auf die Umwelt des Stroms. Die Autoren Sebastian Bellwinkel und Holger Vogt belegen erstmals, dass die Planer der Wasser- und Schifffahrtsdirektion des Bundes und der Hamburger Wirtschaftsbehörde eine vom Aussterben bedrohte Vogelart nicht beachtet haben.

Regisseur: Holger Vogt

Geboren am 9.8.55 in Flensburg, 1 Tochter (19), wohnhaft in Hamburg
Zunächst Studium zum Dipl.Wirtschaftsingenieur . Nach Abschluß des Studiums das Hobby zum Beruf gemacht: als Freier Fotograf ... speziell Reportagen, Menschen, Natur. Ein Jahr in Mittelamerika Zusammenarbeit mit dem Sternkorrespondenten Hans-Joachim Löwer, Mexiko City. Veröffentlichungen u.a. im stern und in verschiedenen Büchern.1984 bekam er über die Reportagefotografie erste Kontakte zum NDR-Fernsehen. Zunächst Beiträge für das NDR-Landesprogramm, Hamburger Journal und Freitagsmagazin, dann auch für In Sachen Natur, Extra 3 und Panorama. Von 1984 bis heute ständiger, freier Fernseh-Autor für den NDR, für das Landesprogramm, das Kinderfernsehen und für Dokumentationen (30 bis 90 Min) des Zentralprogramms von NDR und ARD. Schwerpunkt : Mensch& Natur

Regisseur: Sebastian Bellwinkel

Sebastian Bellwinkel, Jahrgang 1973, lebt und arbeitet als TV-Autor/Regisseur und Produzent in Hamburg. Sein Schwerpunkt sind sozialkritische und investigative Reportagen und Dokumentationen.
Während des Politik- und Philosophiestudiums war er jahrelang freier Mitarbeiter für den WDR-Hörfunk und die Frankfurter Allgemeine Zeitung.
Nach dem Volontariat beim NDR 2001 arbeitete er zunächst als Autor und Live-Reporter tagesaktuell (Inneres/Justiz, Kultur) für das NDR-Hamburg Journal.
Seit 2006 hat er als Autor/Regisseur zahlreiche Dokumentationen und Reportagen für die ARD und den NDR realisiert. Seit 2006 hat er als Autor/Regisseur zahlreiche Von Mai 2013 bis Dezember 2015 Redakteur beim NDR im Programmbereich Kultur und Dokumentationen.
Für die NDR-Produktion „45min – Sexobjekt Kind“ wurde er für den Grimme-Preis 2010 nominiert.

2015
45 Min.
Deutsch
12
Regisseur: Holger Vogt, Sebastian Bellwinkel
Autor: Holger Vogt, Sebastian Bellwinkel
Kamera: Meinhild jach, Johannes Anders, Matthias Sparenborg
Schnitt: Kay Ehrich
Musik:
Sprecher: Tanja Geke
Redaktion: Norddeutscher Rundfunk/Sabine Reifenberg
Nominierungen: Bester Ökologie- und Wissenschaftsfilm 2016