Die Eroberung der Weltmeere und die Macht der Wissenschaft

Wem gehören die Weltmeere? Bis vor kurzem galt: Wasser ist Wasser und Land ist Land. Doch ein paar Paragraphen im Völkerrecht haben dieses Verständnis dramatisch verändert. Die Dokumentation geht der Frage nach, wie Wissenschaftler - weitgehend unbeachtet von der Öffentlichkeit - Einfluss nehmen auf politische Entscheidungen, die über die Zukunft unserer Ozeane entscheiden.

Regisseur: Alexander Lahl

Alexander Lahl studierte Kulturwissenschaften in Berlin, Breslau und Frankfurt (Oder). Neben seiner Arbeit als Wissenschaftsjournalist bei werwiewas ist er Autor zahlreicher Animationsfilme und Graphic Novels.

Regisseur: Max Mönch

Max Mönch wuchs in Berlin auf und arbeitet seit Abschluss des Studiums der Geschichte, Politologie und Soziologie sowohl als Print- als auch Film- und TV-Autor. Der mehrfach preisgekrönte Kino-Dokumentarfilm "Der Bergfürst", an dem er als Autor mitwirkte, hatte 2010 Premiere. Seither hat er mehrere Wissenschaftsdokumentationen u.a. für ZDF/3sat und ARTE realisiert

2016
52 Min.
Deutsch
16
Regisseur: Alexander Lahl, Max Mönch
Autor: Max Mönch & Alexander Lahl
Kamera: Robert Cöllen
Schnitt: Gunnar Refardt
Musik:
Sprecher: Thomas Arnold, Nina West, Harry Kühn, Sven Gerhardt
Redaktion: ZDF/ARTE Ann-Christin Hornberger
Produktion: werwiewas Medienproduktion
Preise: Bester Meeresfilm 2016
Nominierungen: Bester Meeresfilm 2016