Kurt

Wölfe sind seit Jahrtausenden ein wichtiger Bestandteil der türkischen Tierwelt. Mit zunehmender Ausbreitung menschlicher Siedlungsgebiete schwindet ihr Lebensraum immer mehr. Die Dokumentation schildert über ein Jahr hinweg, wie die Wölfe versuchen, sich dieser veränderten Umwelt anzupassen um zu überleben.

Regisseur: Ece Soydam

Ece wurde 1971 in Ankara, Türkei, geboren. Sie hat Anglistik an der Middle East Technical University in Ankara studiert. Nach ihrem Abschluss 1992 begann sie ihre Arbeit für die Abteilung für Dokumentarprogramme beim türkischen öffentlich-rechtlichen Fernsehsender TRT. Sie arbeitete weitere 2 Jahre als Produktionsassistentin für das Nachrichtenprogramm CNN World Report. Sie verbrachte zwei Jahre in Kanada (1996-1998), wo sie ihr Studium der Sozialkulturanthropologie an der Universität von Toronto mit dem Schwerpunkt amerikanische Ureinwohner absolvierte. Als sie in die Türkei zurückkehrte, wurde sie bei TRT fest angestellt. Sie ging 2002 nach Santa Fe, New Mexico, USA und absolvierte ein viermonatiges "Ethnographic Films and Visual Anthropology" Zertifikatsprogramm. Zurück bei TRT, wo sie nach wie vor arbeitet, begann sie Regie zu führen und Tierfilme zu produzieren.

2016
52 Min.
Türkisch
12
Regisseur: Ece Soydam
Autor: Ece Soydam
Kamera: Erol Yazici, Attila Arslan
Schnitt: Ozgur Arikan
Musik: Erdem Helvacioglu
Sprecher: Nuri Gokasan
Produktion: Turkish Radio and Television Corporation