Wildes Frankreich

Zwischen Jura und Bretagne

Von den malerischen Schluchten des Jura über die sturmumtosten Klippen der Bretagne bis zu den manikürten Gärten des Schlosses Chenonceau zeigt diese Dokumentation Frankreich so wild, wie es noch nie zu sehen war. Der erste Teil des Films führt ins Juragebirge, dort verfolgt man die ersten Schritte eines neugeborenen Hirschkalbs und die ersten Erfolge bei der Rückkehr eines legendären Räubers, des Luchses. Dann geht es weiter zu der zerklüfteten Küste der Bretagne.

Regisseur: Yannick Cherel

Regisseur: Frédéric Fougea

Regisseur: Benjamin Fontana

Regisseur: Christian Gaume

Regisseur: Samuel Guiton

Regisseur: Samuel Toutain

2016
51 Min.
Deutsch
6
Regisseur: Yannick Cherel, Frédéric Fougea, Benjamin Fontana, Christian Gaume, Samuel Guiton, Samuel Toutain
Autor: Frédéric Fougea, Guillaume Poyet
Kamera: Mathieu Giombini, Lucas Allain, Marie Amiguet, Stéphanie Augras, Olivier Banon, Nicolas Cailleret, Raphaël Aupy, Jérôme Bouvier, Rousslan Dion, Pascal Gaubert, Basile Gerbaud, Mathieu Giombini, Samuel Guiton, Sylvain Maury, Marc Rebuttini, Nicolas Goudeau, Martin Heck, Franck Poirier, Benoît Ségur, Samuel Toutain
Schnitt: Laurence Guzzo, Pierre Montaz, Aurélie Leymarie, Christian Stoppacher
Musik: Ton: Christian Chauvin, Thomas Francois, Rémi Daru, Olivier Pioda
Sprecher: Franz-Robert Wagner
Redaktion: Terra Mater Factual Studios
Produktion: Eine Co-Produktion von TMFS (Logo) BORÉALES und AB PRODUCTIONS in Zusammenarbeit mit B MEDIA 2013 ANIMAUX FRANCE TÉLÉVISIONS RTS RADIO TÉLÉVISION SUISSE