Preisträger 2018

Die Lauenburgischen Seen

Wildnis zwischen Lübeck und Elbe

Zwischen Lübeck und Lauenburg an der Elbe liegen die Lauenburgischen Seen. Der drittgrößte Naturpark Schleswig-Holsteins mit seinen ausgedehnten Waldgebieten, den 40 Seen und der Lage zum mecklenburgischen Biosphärenreservat Schaalsee bildet das größte Schutzgebiet entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Christoph und Almut Hauschild zeigen spannende Geschichten von jagenden Seeadlern, großen Hirschrudeln und ungewöhnlichen Grenzgängern.

Regisseur: Christoph Hauschild

Christoph Hauschild war Mitarbeiter beim WWF Mölln und begann dann ein Studium zum Dipl. Ing. für Landschaftnutzung und Naturschutz. Während des Studiums arbeitete er als Kamera-Assistent und Location-Scout für wildlife.tv in Indien, Uganda, Kenia, Griechenland, Polen, Deutschland. Er produzierte für die Nebensiek Filmproduktion Filme. Seit 2007 besitzt er eine eigene Produktionsfirma namens „Corax Film“.

2018
45 Min.
Deutsch
6
Regisseur: Christoph Hauschild
Autor: Christoph und Almut Hauschild
Kamera: Christoph Hauschild
Schnitt: Klaus Müller
Musik: Steffen Kaltschmid
Sprecher: Stefan Kaminski
Redaktion: Ralph Quibeldey (NDR)
Produktion: Doclights/NDR Naturfilm im Auftrag vom NDR
Preise: Nordischer Naturfilmpreis 2018
Nominierungen: Nordischer Naturfilmpreis 2018
Webseite URL: www.doclights.de