Räuber in Westfalen

Neues Leben in Panzerspuren

Die Senne ist die größte Heidelandschaft in Nordrhein-Westfalen – ein bedeutendes Rückzugsgebiet für Tier- und Pflanzenarten. Sie bietet eine Heimat für seltene Insekten und Vögel, vom Aussterben bedrohte Amphibien und große Damwild-Rudel. Nirgendwo sonst in NRW gibt es so viele Zauneidechsen. Diese Naturparadies hat allerdings eine spezielle Geschichte: Seit 130 Jahren dienen große Teile der Senne als Truppenübungsplatz, das Betreten ist für Zivilisten verboten.

 

 

 

Regisseur: Heike Grebe

Heike Grebe – Autorin/Regisseurin/Produzentin

• Bachelor in Medienkommunikation und Journalismus, Bielefeld
• 2011-2015 Producer, Regisseurin und Autorin bei BLUE PLANET FILM, Hamburg
• Seit 2016 selbstständig als Autorin und Regisseurin

Seit 2017 Geschäftsführerin der eigenen Produktionsfirma „Flying Pangolin Film“

Heike Grebe ist eine junge, ambitionierte Autorin und Regisseurin von Naturfilmen. Seit Anfang 2016 ist sie selbstständig tätig und hat zuletzt den Film „Im Land der Wilden Riesen“ für den WDR abgeschlossen. Im März 2017 gründete sie gemeinsam mit Kameramann Michael Riegler ihre eigene Produktionsfirma „Flying Pangolin Film“. Das Team arbeitet seit 3 Jahren gemeinsam an Naturfilmen und hat derzeit 3 Filme in Produktion.

Deutschland
2019
45 Min.
Deutsch
6
Regisseur: Heike Grebe
Autor: Heike Grebe
Kamera: Ralph Schieke, Robin Jähne
Schnitt: Maximilian Narkovic
Musik: Thomas Wolter
Sprecher: Philipp Schepmann
Redaktion: Klaus Kunde-Neimöth (WDR)
Produktion: Thomas Weidenbach & Sarah Zierul (Längengrad Filmproduktion)
Nominierungen: Heinz Sielmann Filmpreis 2020
Webseite URL: www.laengengrad-filmproduktion.de