Chamäleon

GREEN SCREEN Tour 2018 | 23. März - 29. April

Die besten Naturfilme des Jahres

Das internationale Naturfilmfestival GREEN SCREEN startet im März erstmalig eine Tour durch ganz Deutschland mit einer Auswahl herausragender Dokumentarfilme. Zwischen Flensburg und München werden sieben Highlight - Filme aus dem Festivalprogramm in einer speziell für diese Tour geschnittenen Version gezeigt.

Die Tour wird von der Heinz Sielmann Stiftung (Mit Gewinnspiel) präsentiert, für die Endfertigung des moderierten, eineinhalbstündigen Programms unterstützte der NDR Naturfilm das Team um Festivalleiter und TV-Moderator Dirk Steffens.

KARTEN können ab sofort online bestellt werden: https://outdoor-ticket.net/events/green-screen-tour-2018/

Hier sind die besten Naturfilme des Jahres zu sehen:

  • Berlin 23. März 17.00 Uhr (Premiere mit Dirk Steffens)
  • Hamburg 24.März 17.00 Uhr
  • Lübeck 25. März 13.00 Uhr
  • Flensburg 28. März 17.00 Uhr
  • Bremen 06. April 17.00 Uhr
  • Hannover 07. April 17.00 Uhr
  • Dresden 08. April 13.00 Uhr
  • Köln 13. April 17.00 Uhr
  • Düsseldorf 14. April 17.00 Uhr
  • Essen 15. April 13.00 Uhr
  • Stuttgart 20. April 17.00 Uhr
  • Freiburg 21. April 17.00 Uhr
  • Augsburg 22. April 13.00 Uhr
  • München 27. April 17.00 Uhr
  • Neumünster 27. April 17.00 Uhr
  • Frankfurt 28. April 17.00 Uhr
  • Kiel 29. April 13.00 Uhr (mit Dirk Steffens)
  • !NEU! Kiel 29. April 15.00 Uhr (Zusatztermin)
  • Hamburg 30. April 17.00 Uhr (Zusatztermin mit Dirk Steffens)
  • !NEU! Braunschweig 05. Mai 17.30 Uhr (Zusatztermin)

Das Filmprogramm im Einzelnen:

Megeti – Africa’s lost Wolf

Das Dach Afrikas ist die Heimat der letzten Äthiopischen Wölfe. Dieser Film erzählt die Geschichte von Megeti, einer einsamen Wölfin, die ihr Rudel verloren hat und nun versucht, neuen Anschluss zu finden.

Zugvögel – Kundschafter in fernen Welten

Warum nehmen Zugvögel die Strapazen eines langen Fluges auf sich? Wie verändert sich ihr Zug über Generationen? Woher kennt der Jungstorch den Weg nach Afrika? Ein Flightmovie über die Reisen unserer Zugvögel - von der Arktis bis Afrika, von Sibirien bis zur Serengeti.

Wildes Neuseeland - Im Reich der Extreme

Größer kann der Gegensatz kaum sein: Ist der Norden Neuseelands sonnig und warm und aus dem Feuer der Vulkane geboren, so ist der Süden seine kalte Schwester. Die Küsten sind geprägt von orkanartigen Winden und Gletscher reichen bis ans Meer.

David Attenborough´s Leuchtfeuer des Lebens

Sir David Attenborough führt uns in die fremde Welt des lebenden Lichtes. Das spektakuläre und magische Licht der Glühwürmchen und des lumineszierenden Planktons bezeichnet man als Biolumineszenz - Licht produziert von lebenden Kreaturen.

Auf Leben und Tod - die Jagd

Der ewige Wettstreit zwischen Jägern und Gejagten bietet seit jeher die dramatischsten Szenen in der Natur. Der Film enthüllt die außergewöhnlichsten Strategien der Jäger, um Beute zu machen.

Terra X, eine Erde, viele Welten – Die Inseln

Eine Szene aus diesem Film wurde zum Youtube Star: 12 Millionen Klicks erreichte die atemberaubende Szene einer Echse, die von einer Vielzahl von Schlangen gejagt wird.

Biene Majas Wilde Schwestern

Der Film zeigt die Vielfalt der heimischen Wildbienen und deren erstaunliche Anpassungen an verschiedenste Lebensräume. Spannende Kämpfe, fantastische Bauwerke und farbenfrohe Individuen - die Welt der Wildbienen hat eine Vielzahl von Überraschungen zu bieten.