Polarwolf

Heinz Sielmann Stiftung schreibt erstmals Nachwuchs-Naturfilmpreis aus

Nachwuchsfilmer im Alter bis zu 16 Jahren können ab sofort ihre Filme einreichen.

Heinz Sielmann war ein Pionier des Naturfilms. Mit preisgekrönten Filmen wie "Zimmerleute des Waldes" und "Herrscher des Urwalds" schrieb er Filmgeschichte.
Gleichzeitig war es dem Tierfilmer ein großes Anliegen, Kinder und Jugendliche für die Schönheit und den Wert der Natur zu begeistern.
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre können nun ihr Talent beim "Sielmann Junior Filmpreis" unter Beweis stellen und tolle Preise gewinnen. Die besten Werke werden im September im Rahmen des 5. Internationalen Naturfilmfestivals Green Screen in Eckernförde gezeigt.
Ab sofort und noch bis zum 1. August 2011 haben alle Nachwuchsfilmer, die noch nicht älter als 16 Jahre alt sind, die Gelegenheit, ihre Naturfilme als Einzelperson oder Gruppe auf einer DVD bei der Stiftung einzureichen und somit in Heinz Sielmanns Fußstapfen zu treten. Die Filme sollten zwischen fünf und 15 Minuten lang und nicht älter als zwei Jahre sein. Sie werden geschickt an: Heinz Sielmann Stiftung, Stichwort: Sielmann Junior Preis, Gut Herbigshagen, 37115 Duderstadt.
Prämiert werden die Wettbewerbsbeiträge von einer fachkundigen Jury. Zu den Preisen, die ausgeschrieben werden, gehören je nach Gruppenstärke die Teilnahme an einem einwöchigen Film-Workshop bzw. ein Praktikum bei einem professionellen Naturfilmer.
Eine Auswahl der besten Filme wird beim Internationalen Naturfilmfestival GREEN SCREEN® vom 7. bis 12. September vor großem Publikum gezeigt und der Gewinnerfilm bei der Abschlussgala in Anwesenheit bekannter Filmschaffender feierlich gekürt.

Die Teilnahmebedingungen des Wettbewerbs können ab sofort unter www.sielmann-juniorfilmpreis.de oder www.sielmann-stiftung.de abgerufen werden.