Polarwolf

Kuss der Schnecke bringt den Sieg im Fotowettbewerb

EZ 05.09. 2012

Ulrich Kleinfeld ist der Sieger des Fotowettbewerbs heimischer Tierarten der Galerie BILDschön

Zwei Monate hatten die Fotografen Zeit, um heimische Tierarten in Szene zu setzen: Die Galerie BILDschön von Maria Reichenberger suchte mit dem Green-Screen-Förderverein die besten Fotos – und bekam sie. Die Jury kürte ein Bild von Ulrich Kleinfeld zum Siegerfoto. Er hatte die Makroaufnahme einer Schnecke eingereicht.

34 Teilnehmer machten bei dem Wettbewerb mit und sandten im Juli und August insgesamt 66 Bilder ein. Die Jury aus Thorsten Schimmel, Dagmar Kreis, Dr. Karl Schilke und Sylvia Meisner-Zimmermann prämierte die neun besten Aufnahmen.
Dem Sieger Ulrich Kleinfeld wurde von der Jury bescheinigt, dass er die Schnecke „dynamisch und technisch perfekt ins Bild“ gesetzt habe. Maria Reichenberger überreichte ihm den ersten Preis: Zwei Eintrittskarten für je zwölf Green-Screen-Vorstellungen.

Ulrich Kleinfeld freute sich sehr über die Anerkennung seiner Arbeit. Die Makroaufnahme der kleinen Schnecke in der Größe eines Daumens hat er frühmorgens am Windebyer Noor gemacht. „Der Reiz war das Gegenlicht im Sonnenaufgang“, sagt er. Für das Bild, auf dem das Tier sich lang macht und aussieht, als küsse es den Ast, habe er oft auf den Auslöser gedrückt.
Die Plätze zwei bis neun belegten Marcel Malleike, Reinhold Jordan, Peter Libbert, Marianne Jordan, Dr. Heinrich Mehl, Johanna Krohn, Ingrid Miertsch, Richard Schwarz und Manfred Schönherr.
Tilmann Post