Polarwolf

Winterfilmreihe 2019 | 18.01. - 15.03. | ECK

Kommunales Kino "Das Haus", Immer freitags, immer 18:30 Uhr und 20:00 Uhr, Eintritt frei!

Mit der traditionellen Winterfilmreihe verkürzt GREEN SCREEN von Januar bis März 2019 für alle Naturfilmbegeisterten die Wartezeit bis zum kommenden Festival. Beginn im Kommunalen Kino "Das Haus" (Reeperbahn 28, 24340 Eckernförde) ist jeweils 18:30 Uhr und um 20 Uhr. Als Vorfilme werden jeweils Kurzfilme aus den GREEN SCREEN Jugendnaturfilmcamps 2018 gezeigt. Notieren lohnt sich!

Zum Flyer

Der Eintritt ist frei!

Freitag, 17. Januar 2019, 18:30 Uhr und 20 Uhr

Magie der Fjorde / D 2017 / 52 min / REGIE: Jan Haft

Die meisten Fjorde der Welt gibt es in Norwegen. Sie ziehen sich bis zu 200 km ins Inland; dort, wo gewaltige Gletscher in der letzten Eiszeit in Richtung Meer rutschten.Und sie beherbergen eine erstaunliche Tierwelt. Viele Arten im Fjord sind so bunt wie in einem lichtdurchfluteten Riff in den Tropen. Und tatsächlich gibt es in diesem Reich der Finsternis sogar Korallen. Wovon leben all diese Wesen? Was ist das Besondere an diesem Lebensraum?

 

Freitag, 25. Januar 2019, 18:30 Uhr und 20 Uhr

Brahmaputra: Tibet – Von der Quelle bis zur großen Schlucht / Ö 2016/2017 / 46 min / REGIE: Klaus Feichtenberger

Zwischen der Quelle südöstlich des Kailash und der großen Schlucht im Osten Tibets entlang des Hauptkamms des Himalaya erschließt sich dem Zuschauer die wohl dynamischste Landschaft der Erde. Die immer noch andauernde Kollision zweier einst getrennter Kontinente, Indien und Asien, hat sowohl den Himalaya geboren als auch das Flusssystem geformt. Die oft verborgenen Hochtäler dieser Flüsse sind ein extremer Lebensraum für kälte- und höhenangepasste Pflanzen und Tiere.

VORFILM: Faszination Greifvögel (Jaap Munsonius, Jendrik Holbeck. Simon Jordan, David Höschler)

 

Freitag, 01. Februar 2019, 18:30 Uhr und 20 Uhr

Expedition Sternenhimmel – Zur dunkelsten Nacht Skandinaviens / D 2017 / 43 min / REGIE: Johannes Backes

Der Astrofotograf Bernd Pröschold aus Köln ist weltweit auf der Suche nach möglichst unberührten Landschaften, in denen keinerlei Spuren der Zivilisation und vor allem keine künstliche Beleuchtung vom Blick in die Tiefen des Alls ablenken. Er will die Nacht zurückerobern.

VORFILM: Ein Jahr barfuß (Marlene Michaelis, Linnea Meusel, Kari Sandmann, Anna Walliser)

 

Freitag, 08. Februar 2019, 18:30 Uhr und 20 Uhr

Unsere Wälder – Die Sprache der Bäume / D 2017 / 43 min / REGIE: Petra Höfer, Freddie Röckenhaus

Wir Deutschen lieben den Wald. Kein anderes Land Europas hat eine derart tiefe Verbindung zur Heimat der Bäume. Ein Drittel unseres Landes ist mit Wald bedeckt - 90 Milliarden Bäume insgesamt. Und kein Naturraum ist so stark mit unserer Identität verbunden wie der Wald. Nicht das Wattenmeer, nicht die Berge spiegeln die Seele und die Befindlichkeiten der Deutschen, sondern - Unsere Wälder.

VORFILM: Aufgetaucht im Watt (Henrik Lassen, Robert Rösner, Julian Jelinski, Jarne Bastians)

 

Freitag, 15. Februar 2019, 18:30 Uhr und 20 Uhr

Die Wüstenlöwen der Namib – Aufbruch und Wiederkehr / Ö 2016/2017 / 44 min / REGIE: Willie Steenkamp, Lianne Steenkamp

Die jungen Löwen aus der Dokumentation „Wüstenkönige - Die Löwen der Namib“ sind erwachsen geworden und dabei, eine neue Population von Wüstenlöwen in der Namib-Wüste zu etablieren. Die Fortsetzung der Doku über die fünf "Musketiere" begleitet sie auf der Suche nach Weibchen. Doch das hoffnungsvolle Bild endet vorerst dramatisch: Nachdem sie nahe einer Siedlung einen Esel reißen, verenden vier von ihnen an Gift. Nur einer überlebt und wird in ein Revier gebracht. Aber wird er auch dort bleiben?

VORFILM: Auf der Spur der Fischotter (Patrick Adelmeier, Helena Nordmann, Marla Drepper, Yaned Schwerdtfeger)

 

Freitag, 22. Februar 2019, 18:30 Uhr und 20 Uhr

Die geheimen Machenschaften der Ölindustrie – Wie Konzerne den Klimawandel vertuschen / D 2017 / 44 min / REGIE: Johan von Mirbach

Mit Donald Trump hat eine neue, alte Sicht auf den Klimawandel im Weißen Haus Einzug gehalten. Gute Zeiten für Ölfirmen wie Exxon und Shell, die seit 60 Jahren im Geheimen wissenschaftliche Studien und Kampagnen finanzieren, die den Klimawandel bis heute kleinreden. Neue Unterlagen beweisen: Diese Firmen wussten seit 1957, dass das Verbrennen fossiler Brennstoffe das Klima verändert – eigene, streng geheim gehaltene Forschungen hatten das ergeben.

VORFILM: Der Einmalkreislauf - Ein Weg in die Plastikfreiheit (Till Lange, Conrad Jaacks, Maurillio Fleck, Anna Lena-Herzmann)

 

Freitag, 01. März 2019, 18:30 Uhr und 20 Uhr

Die Rückkehr der Wölfe / D 2017 / 43 min / REGIE: Simone Stripp, Jürgen Hansen

Die Dokumentation „Die Rückkehr der Wölfe – Das Wunder im Yellowstone-Nationalpark“ zeigt die erstaunlichen Folgen, die die Wiederansiedlung der Wölfe für das gesamte Ökosystem im Yellowstone-Nationalpark hat. Ein aus den Fugen geratenes Ökosystem ist durch ihre Rückkehr wieder in ein natürliches Gleichgewicht gelangt

VORFILM: Ein Ruf entstanden durch Märchen (Jana Bahnsen, Lia Voigt, Sandra Biskop, Selina Kowski)

 

Freitag, 08. März 2019, 18:30 Uhr und 20 Uhr

Winzige Wunder – Gottes Lieblinge / D 2017 / 43 min / REGIE: Lothar Frenz

Käfer krabbeln schon seit mindestens 240 Millionen Jahren über unseren Planeten. Ein Viertel aller Tierarten weltweit sind Käfer, sie haben fast jeden Lebensraum erobert und jede globale Katastrophe überlebt. Warum sind ausgerechnet sie so erfolgreich? Der Film führt den Zuschauer mit Hilfe von Superzeitlupen, Zeitraffern und Makroaufnahmen in die Welt heimischer Insektenarten und zeigt faszinierende Verhaltensweisen, die uns normalerweise verborgen bleiben.

VORFILM: Grenzenlos Eekholts Untermieter (Conrad Jaacks, Keno Jargstorf, Jens Jaacks)

 

Freitag, 15. März 2019, 18:30 Uhr und 20 Uhr

Der alte Mann und der Storch / D 2017 / 51 min/ REGIE: Caroline Haertel, Mirjana Mimorovic

Stjepan Vokic hat sein Herz an eine Storchen-Dame verloren. Seit 27 Jahren kümmert sich der pensionierte Hausmeister aufopferungsvoll um das Storchen-Weibchen Malena, das wegen einer Schussverletzung nicht mehr fliegen kann. Wenn Malenas Partner, der Storch Klepetan, im Herbst gen Süden fliegt, wohnt das Storchen-Weibchen bei Stjepan zu Hause. Der Film erzählt von einer einmaligen Freundschaft zwischen Mensch und Tier, von selbstloser Fürsorge und grenzenlosem Vertrauen.

VORFILM: Faktor M (Lasse Deba, Nikas Geyer, Ole Lüsse, Leon Tams)