La Legende de Pale Male

Dies ist die wahre Erzählung von einer der überraschendsten und bemerkenswertesten Liebesgeschichten in der Geschichte New Yorks. Ein junger Belgier trifft 1995 im Central Park mit einem wilden Rotschwanzbussard zusammen. Mit einer Kamera folgt er dem Vogel 16 Jahre lang.

Die New Yorker kennen den Vogel als Pale Male, dessen Nest in der Fifth Avenue ein Pilgerort für Touristen und Vogelbeobachter geworden ist.

Laute Proteste gab es, als man ohne Warnung das Nest des Bussards abriss.

Regisseur: Frederic Lilien

Mit 23 Jahren zieht Frederic Lilien aus seiner Heimat Belgien nach New York City. Sein erster Film "Pale Male" heimste 15 internationale Preise ein und wurde in mehr als 75 Ländern aufgeführt. Sein Werk wurde in Dokumentationen bei HBO, Canal Plus, Turner Broadcasting und PBS gesendet. "The Legend of Pale Male" (in etwa Die Legende des blassen Männchens) ist sein erster Spielfilm und die Krönung seiner 16 Jahre umfassenden Beobachtung der Liebesgeschichte zwischen der Stadt New York und ihrem bemerkenswertesten Rotschwanzbussard.

2009
85 Min.
Englisch
7
Regisseur: Frederic Lilien
Autor: Janet Hess
Kamera: Frederic Lilien
Schnitt: Frederic Lilien
Musik: Lenny Williams
Sprecher: Frederic Lilien
Redaktion: Frederic Lilien, Janet Hess
Preise: Sonderpreis der Jury 2011