Der Natur auf der Spur - Die besonderen Talente des Andreas Schulze

Andreas Schulze interessiert sich für Natur und Tiere, er ist Tierfilmer. Seine besondere Leidenschaft gilt der Vogelwelt. Viele Jahre reist er in verschiedene Länder und setzt alles daran um auch die seltensten Vögel und aussergewöhnliche Ereignisse dokumentieren zu können. Und tatsächlich gelingt ihm dies aufgrund seiner besonderen Talente. Ein etwas anderer Naturfilm mit einer sehr persönlichen Erzählweise und einer Spur Philosophie.

Regisseur: Ilona Riehl

Ilona Riehl gründete 1994 zusammen mit Günther Bludszuweit die "ORCA Naturfilmproduktion", Seitdem produzieren sie gemeinsam Filme u.a. "Tod auf Zeit" (SWR/ARTE), für den BR: "Im Schwäbischen Donaumoos", "Im Wald der fliegenden Edelsteine", "Das Geheimnis der Baggerseen", "Der ewige Kampf-Fluss und Meer im Podelta" (BR/ARTE). Sie erhielten zahlreiche Auszeichnungen und Preise auf internationalen Festivals.

Regisseur: Martin Bilfinger

Martin Bilfinger, Jahrgang 1964, entdeckte schon in frühester Jugend seine Passion für die Natur. Während des Studiums der Biologie nimmt er an zwei Verhaltensstudien über Kanadagänse und Murmeltiere teil. Als sich ihm die Möglichkeit bietet, an Kurzbeiträgen für die Kinderserie "Die Sendung mit der Maus" (WDR) mitzuarbeiten, zögert er nicht. 26 Filme entstehen - Einblicke in das Leben von einheimischen Insekten und Spinnentieren. Heute arbeitet Martin Bilfinger als Naturfilmer und widmet sich beruflich und privat dem Schutz und dem Erhalt der Natur.

2013
44 Min.
Deutsch
1
Regisseur: Ilona Riehl, Martin Bilfinger
Autor: Martin Bilfinger, Günther Bludszuweit
Kamera: Andreas Schulze
Schnitt: Ilona Riehl, Martin Bilfinger
Musik: Büdi Siebert, Matthias Frey
Sprecher: Andreas Schulze, Ruth Geiersberger
Redaktion: Angela Schmid, Udo A. Zimmermann (BR)