Evolution aus Menschenhand

Dass der Mensch seit Urzeiten in die Natur eingreift, ist nichts Neues. Weniger bekannt ist hingegen, dass er dabei auch die natürliche Evolution von Tieren und Pflanzen direkt beeinflusst - und dadurch deren weitere Entwicklung nachhaltig verändert. Diese Terra Mater-Produktion präsentiert verblüffende und eindrucksvolle Beispiele dafür, wie sehr die Evolution aus Menschenhand die natürliche Auslese der Arten bereits beeinflusst hat.

Regisseur: Steve Nicholls

Steve Nicholls ist mehrfach preisgekrönter Produzent und Regisseur mit fast 30jähriger Berufserfahrung. Er promovierte als Insektenkundler an der Universität in Bristol und ist Mitglied der Royal Entomological Society. Er forschte sechs Jahre an der Universität Bristol, zum Teil am Institut für Zoologie und teilweise in der Physik. Anschließend verließ er die Uni, um bei der BBC Natural History Unit zu arbeiten.
Zehn Jahre war er Produzent beim NHU, danach drei Jahre bei Partridge Films. Anschließend gründete er mit Vicky Coules die unabhängige Produktionsfirma Burning Gold Productions; diese führten sie fast zehn Jahre lang gemeinsam.
Burning Gold wurde 2008 von Barcud Derwen gekauft. 2010 wechselte Steve zu Parthenon Entertainment, welches wiederum 2012 von BSkyB übernommen wurde. Aktuell ist er Executive Producer bei Sky Vision, einer Sparte von Sky Television.
Steve ist ebenfalls ein prämierter Tierfotograf.
2009 veröffentlichte er bei der University of Chicago Press ‘Paradise Found’. In diesem Werk stellte er viele Dokumente aus der Zeit des 15. Jahrhunderts und später zusammen, um so eine neue Sichtweise auf die Natur Nordamerikas zur Zeit der Entdeckung durch die Europäer zu ermöglichen.
Er war von 2009 bis 2012 stellvertretender Vorsitzender der Stiftung Avon Wildlife Trust, einer Organisation die sich im Südwesten Englands für Naturschutz einsetzt und über 30 Naturschutzgebiete betreut. Er ist weiterhin Treuhänder der Stiftung.

Regisseur: Sarah Whalley

2013
53 Min.
Deutsch
7
Regisseur: Steve Nicholls, Sarah Whalley
Autor: Victoria Coules
Kamera: Kevin Flay, John Waters
Schnitt: Paul Kiff
Musik: Steven Faux
Sprecher: Otto Clemens, Victor Couzyn, Peter Faerber
Nominierungen: Heinz Sielmann Filmpreis 2014