Auf dem Trockenen

Aufführungen

Datum: 10.09.2022

Ort: Ostsee-Info-Center (OIC)

Uhrzeit: 16:00 Uhr

Wie Großkonzerne unsere Wasserressourcen ausbeuten

Es herrscht Dürre in Europa. Mit drastischen Folgen für die Landwirtschaft, die Wälder und unser Leben. Eine Ursache ist der Klimawandel – aber in weiten Teilen ist diese Katastrophe auch hausgemacht. Der Themenabend zeigt, wie Fehlentscheidungen und wirtschaftliche Zwänge für das Austrocknen unserer Böden verantwortlich sind.

Und, im zweiten Teil des Abends, wie internationale Konzerne das „blaue Gold“ ausbeuten – und warum das Wasser in den betroffenen Regionen knapp wird.

Regie: Jörg Daniel Hissen

Jörg Daniel Hissen wurde 1964 in Heidelberg/Deuschland geborgen. Nach seinem Abitur 1984 in Heidelberg, besuchte er von 1984 bis 1985 die Universität Sorbonne in Paris. Bevor er 1986 das Studium der politischen Wissenschaft in Hamburg begann, war er 1995 als Fotoassistent in Kopenhagen tätig. Von 1990 bis 1996 absolvierte er ein das Studium für visuelle Kommunikation (Schwerpunkt Dukumentation) an der Hochschule der bildenden Künste in Hamburg, welches er mit Auszeichnung abschloss. Von 2000 bis 2005 war er Mitinhaber der Filmproduktion ParkFilm. 2005 gründete er die Filmproduktion Riverside Film in Hamburg.

Deutschland Frankreich
2021
52 Min.
Deutsch
6
Regie: Jörg Daniel Hissen
Buch: Robert Schmidt , Alexander Abdelilah, Jörg Daniel Hissen
Kamera: Paul Pflüger, Robert Engelke, Erik Hartung, Torben Müller
Schnitt: Torsten Truscheit
Musik: David Ansalem, Victor Pierre, Bea Müller
Sprecher/in: Carsten Krabbe
Redaktion: Miriam Carbe ZDF-Arte/Aktuelles
Produktion: Christian Drewing/Eikon Media GmbH
Nominierungen: GREEN REPORT 2022