betrifft: Billiges Fleisch

Aufführungen

Datum: 09.09.2022

Ort: Das Haus

Uhrzeit: 14:00 Uhr

Wer bezahlt für die kleinen Preise?

Die Deutschen genießen billiges Fleisch - selten haben sie weniger Geld für Lebensmittel ausgegeben. Um zu verstehen, unter welchen Bedingungen Rindfleisch in Südamerika produziert wird, fährt das Team nach Brasilien: Einem der größten Fleisch-Produzenten auf dem internationalen Markt. Doch während für die Bäuerinnen und Bauern in der EU strenge Umweltstandards gelten, wird in Brasilien nach wie vor billiges Fleisch auf Kosten von Menschen, Tieren und der Umwelt erzeugt…

Regie: Tatjana Mischke

Tatjana Mischke arbeitet als Journalistin, Autorin und Redakteurin u.a. für ARD, WDR, SWR, Vox
und Arte. International aufgefallen sind ihre Arbeiten immer wieder durch eine intensive und investigative
Recherche - zum Beispiel bei der Aufarbeitung und Aufklärung des Regenschirmattentats in dem
Kino Dokumentarfilm „Zum Schweigen gebracht“ von Klaus Dexel. Oder in der 90minütigen
Dokumentation „Die WHO - im Griff der Lobbyisten?“ (Arte 2017).

Deutschland
2021
44 Min.
Deutsch
6
Regie: Tatjana Mischke
Buch: Tatjana Mischke
Kamera: Gerado Milsztein, Manoela Meyer (Brasilien), Eduardo Duwe (Brasilien), Florian Bentele
Schnitt: Dirk Hergenhahn
Musik:
Sprecher/in: Simon Roden
Redaktion: Hans-Michael Kassel, Marina Treuter
Produktion: thurnfilm
Webseite URL: https://www.thurnfilm.de/billiges-fleisch-wer-bezahlt-fuer-die-kleinen-preise/