Georgien - Ein halbes Leben in Tuschetien

Rückkehr in die höchsten Dörfer Europas

In der abgelegenen Bergregion Tuschetien im Nordosten Georgiens findet das Leben nur im Sommer statt. Erst wenn der Schnee geschmolzen ist wird die Passstraße befahrbar. Parallel zum Almauftrieb kehren die Tuschen in die Dörfer ihrer Vorfahren zurück, um ihre traditionellen Sommerfeste abzuhalten. Auch Suliko macht sich mit seiner Familie auf den dramatischen Weg. Die Straße nach Tuschetien gehört zu den gefährlichsten Straßen der Welt –dieses Jahr aber fordert sie einen besonders hohen Preis.

 

 

Regisseur: Julia Finkernagel

Deutschland Georgien
2019
52 Min.
Deutsch
6
Regisseur: Julia Finkernagel
Autor: Julia Finkernagel
Kamera: Jürgen Volz
Schnitt: Heidi Schmitt
Musik: vor Ort aufgenommen!
Sprecher: verschiedene
Redaktion: HR Volker Koch / ARTE Valérie Théobaldt
Produktion: Daniel Reitz (HR)