Löcher in der Nuss

Aufführungen

Manche Haselnüsse haben kleine runde Löcher. Wie reingebohrt. Welches Tier kann den so etwas?

Im Sommer macht sich ein seltsamer Käfer mit langem Rüssel an einer Nuss zu schaffen - er frisst ein Loch in die grüne Schale. Beim nächsten Loch flutscht ein Ei aus einem Schlauch an seinem Hinterleib in die Nuss! Die Nuss wird braun und fällt ab. Wir beobachten sie weiter und entdecken ein neues Loch, das die Larve des Haselnussbohrers knabbert, um aus der Nuss in die Erde zu kriechen.

Regisseur: Jens Hamann

Geboren 1960 in Fulda, aufgewachsen in Kassel. Zeigte schon mit 10 Jahren starkes
Interesse für Fotografie und studierte nach Abitur und Bundeswehrzeit als Pressefotograf von 1980 bis 1985 Fotoingenieurwesen in Köln.
Seit 1987 ist Jens Hamann als freier Filmemacher vor allem für das Fernsehen tätig.
Als Produzent, Autor, Regisseur und Kameramann realisierte er längere Personenportraits, Landschafts- und Kulturdokumentationen für ARD und WDR und zahlreiche Naturfilmbeiträge für das Kinderfernsehprogramm „Sendung mit der Maus“ und „Sendung mit dem Elefanten“.

Deutschland
2019
7 Min.
Deutsch
6
Regisseur: Jens Hamann
Autor: Jens Hamann
Kamera: Jens Hamann
Schnitt: Jens Hamann
Musik: Mark Pütz
Sprecher: Ralph Caspers
Redaktion: Manuela Kalupke, WDR
Produktion: Jens Hamann TV Filmproduktion
Nominierungen: Publikumspreis Bester Kurzfilm für Kids 2020