Im Land der Höhlen, Felsen und Falken – Die Fränkische Schweiz

Landschaften von besonderer Schönheit haben unsere Vorfahren gerne „Schweiz“ genannt. Die Fränkische Schweiz ist so ein Raum, eine fast idealtypische Natur- und Kulturlandschaft. Ihre bizarren Felsnadeln und Höhlen sind einzigartig in Mitteleuropa. Nirgendwo sonst gibt es auf so engem Raum steile Felsklippen, weit ausgedehnte Wacholderheiden und dazu noch malerische Streuobstwiesen. Trotz jahrhundertelanger Nutzung durch den Menschen besitzt die Fränkische Schweiz einen erfreulichen ökologischen Reichtum, Diese Bilderbuchlandschaft liegt im Herzen des Städtedreiecks Nürnberg, Bamberg und Bayreuth.

 

Die aufwändige Dokumentation von Jürgen Eichinger zeigt einen ganzen Tag in dieser zauberhaften Gegend – von Sonnenaufgang bis zum nächsten Morgen. Im Tagesgang stellt der Film die außergewöhnliche und oft bedrohte Tier- und Pflanzenwelt dieser Region vor, wie etwa Wanderfalken, Siebenschläfer, Apollofalter und Dachse.

Als Karstgebiet birgt die Fränkische Schweiz auch im Untergrund so manches Geheimnis. Mehr als tausend Höhlen sind bereits bekannt – und immer wieder werden weitere entdeckt. Tief im Inneren der Erde sind im Laufe der Jahrtausende riesenhafte und bizarre Tropfsteingebilde entstanden. Wo während der Eiszeiten Menschen, Höhlenbären, Mammuts und andere urzeitliche Tiere Unterschlupf suchten, leben heute Höhlenkrebse, Spinnen und Fledermäuse.

 

Es ist nur ein kurzer Blick in die Natur der Fränkischen Schweiz – auf kleine Nöte und große Freuden, auf einige Tragödien und viele Erfolge – vor allem aber ist es ein Blick in die einzigartige Vielfalt und Schönheit dieser Landschaft.

Regisseur: Jürgen Eichinger

Jürgen Eichinger Geboren 22.10.1961 in Rotthalmünster (Lkr. Passau) ist Diplomgeograf. Während des Studiums erste Kurzfilme. 4 Jahre Gasthörer an der Hochschule für Fernsehen und Film Erster Fernsehfilm: 1985 "Angst" (14'). Seit 1985 eigene Produktionsfirma. u. a. Industrie- und Werbefilme
Ab 1989 auch als freier Autor/Regisseur für den Bayerischen Rundfunk tätig: Schwerpunkte Kultur und Natur Jurymitglied bei zahlreichen Filmfestivals Filmseminare über Kamera und Dramaturgie Über 30 Preise und Auszeichnungen

2008
44 Min.
Deutsch
5
Regisseur: Jürgen Eichinger
Autor: Jürgen Eichinger
Kamera: Jürgen Eichinger
Schnitt: Chris von Lübcke
Musik: Jürgen Otto
Sprecher: Gert Heidenreich
Redaktion: Angela Schmid
Nominierungen: Beste Musik 2009