Wildes Russland (Teil 3) – Die Arktis

Die Reihe „Wildes Russland“ zeigt zum ersten Mal die Natur des riesigen Landes zwischen Schwarzem Meer und Pazifischen Ozean. Fernab der Metropolen Moskau und St. Petersburg offenbart sich eine ursprüngliche Welt mit rauen Gipfeln und endloser Weite, ungezähmten Flüssen und einer unvergleichlichen Tier- und Pflanzenwelt. Die dritte Folge führt in die Arktis.

 

Russland hat mehr arktische Gebiete als jedes andere Land der Erde – die endlosen Eiswüsten und Tundren ziehen sich vom Weißen Meer an der Grenze Finnlands bis nach Tschukotka im äußersten Nordosten an der Beringstraße nur einen Steinwurf von Alaska entfernt. Hier liegt auch die Wrangel Insel. Dort sammeln sich im Sommer große Gruppen von Eisbären, um auf die Ankunft der Walrosse zu warten. Nach eher mageren Wochen hoffen die größten Bären der Erde auf einfache Beute, aber die Kolosse des Meeres wissen sich zu wehren.

Regisseur: Uwe Anders

Geboren am 02.06.1962 in Wolfenbüttel. 1982 Abitur am Lessinggymnasium Braunschweig. Die Hauptfächer waren Biologie und Deutsch. Ab 1984 Biologiestudium an der TU Braunschweig (Zoologie/Ökologie/Mikrobiologie/Bodenkunde).
1991 Diplom an der TU Braunschweig, Diplomarbeit im Fach Zoologie/Ökologie
(Untersuchung des Balzfluges von Prachtlibellen mit einer extremen Zeitlupenkamera)
Seit 1992 Naturfilmer, in den ersten Jahren auch Naturfotograf.
Filmische Arbeiten zunächst für das Institut für den wissenschaftlichen Film (IWF/Göttingen) und das ZDF/Mainz, ab 1996 hauptsächlich für den NDR
und NDR Naturfilm.
Verheiratet mit Christine, zwei Kinder Linn und Tim (9und 7 Jahre)
Hobbys: Raufen und auf Bäume klettern
Lieblingseis: Bananensplitt

2008
44 Min.
Deutsch
3
Regisseur: Uwe Anders
Autor: Uwe Anders
Kamera: Uwe Anders
Schnitt: Mario Schöppler
Musik: Kolja Erdmann
Sprecher: Christian Brückner
Redaktion: Wolf Lengwenus (NDR), Jörn Röver (NDR Naturfilm)
Preise: Bester Film 2009
Nominierungen: Beste Musik 2009,
Beste Bildgestaltung 2009,
Bester Film 2009