Tiermythen: Im Auge des Löwen

Wenn die Nacht kommt, erzählen sich die Buschleute Namibias seit Tausenden von Jahren Märchen. Diese handeln vom Ursprung der Welt, der Rolle der Menschen, aber auch vom Zusammenleben und dem richtigen Umgang mit Tieren, Beute wie Raubtieren. Die Märchen wollen dabei nicht nur den Menschen helfen, sich mit ihrer Umwelt zurechtzufinden, sondern sie trösten und dienen oft ganz einfach der Unterhaltung an langen Abenden am Lagerfeuer.

Regisseur: Angela Graas-Castor

geboren 1971 in Oberhausen, Studium der Kommunikationswissenschaften und Ethnologie. Nach Abschluss Gasthörerstudium Dokumentarfilm an der HFF München. Seit 1998 Autorin und Regisseurin. Für die ARD und ARTE entstanden diverse preisgekrönte Dokumentar- und Naturfilme u.a „Luchswege“, „Terror im Reich der Orkas“, „Highway der Schmetterlinge“ und der Kinodokumentarfilm „Jagdzeit“.

2016
44 Min.
Deutsch
10
Regisseur: Angela Graas-Castor
Autor: Angela Graas-Castor
Kamera: Christoph Castor
Schnitt: Ruth Kucharz
Musik:
Sprecher: Moritz Brendel, Christian Schult
Redaktion: BR/Angela Schmid, BR-Arte/Martin Kowalczyk, SWR/Claudia Schwab
Preise: Beste Story 2016
Nominierungen: Beste Story 2016